Überflieger - 3000 Prozent Kursplus: Diese junge Kryptowährung fordert Ether heraus

Der Aufstieg von Avalanche in den Krypto-Olymp scheint unaufhaltsam. Der junge Token trumpft in einer Hinsicht gegenüber dem Platzhirschen Ether besonders auf.
25.11.2021 11:11
Von Manuel Boeck
Symbolbild der Kryptowährung Avalanche.
Symbolbild der Kryptowährung Avalanche.
Bild: imago images / NurPhoto

Die im September 2020 lancierte Kryptowährung Avalanche stellt in diesem Jahr mit einem Kursplus von 3244 Prozent den grossen Konkurrenten Ether - plus 487 Prozent - deutlich in den Schatten. Und während viele Kryptowährungen in der vergangenen sieben Tagen weiterhin Schwäche zeigten, konnte Avalanche 19 Prozent zulegen. Mit einer Marktkapitalisierung von 27 Milliarden Dollar belegt die junge Kryptowährung, die unter dem Kürzel AVAX gehandelt wird, bereits den elften Platz direkt hinter Dogecoin.

Avalanche wurde von Mitarbeitern der amerikanischen Cornell Universität erschaffen und trumpft mit technischen Vorzügen auf: So soll Avalanche vor allem bei Transaktionen in der Blockchain, auch Smart Contracts genannt, deutlich effizienter sein als Ether. Dazu setzt Avalanche auch auf das Konsensverfahren "Proof of Stake" (PoS).

Beim klassischen "Proof of Work" (PoW), das aktuell Ether verwendet, wird der Miner damit belohnt, dass er nach erfolgreicher Generierung eines neuen Blocks neue Coins für die Blockchain erzeugen darf. Bei PoS hingegen verdient sich derjenige, der einen neuen Block validiert, eine zuvor festgelegte Transaktionsgebühr. PoS bringt bedeutende Vorteile für die Skalierbarkeit des Netzwerks mit sich.

Während in der Etherum-Blockchain nur 15 bis 45 Transaktionen pro Sekunde verarbeitet werden können, sind es bei Avalanche 4500 Transaktionen pro Sekunde. Dies hat zur Folge, dass horrende Transaktionsgebühren wie bei Ether - auch "gas fees" genannt - bei Avalanche somit nicht anfallen sollen. Damit wird Avalanche für viele neue Anwendungsmöglichkeiten attraktiv. 

Avalanche, Ether oder Cardano?

Ob sich Avalanche mit diesen technischen Vorteilen langfristig wirklich gegen Ether durchsetzen kann, bleibt jedoch offen. Der Platzhirsch unter den Kryptowährungen, die intelligente Verträge auf ihrer Blockchain ermöglichen, wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2022 sein heiss erwartetes Update auf Ethereum 2.0 vollziehen.

Mit dem Update soll der Transaktionsdurchsatz und die Kapazität des Netzwerks dank der Umstellung auf PoS erhöht werden. Der bestehende Nachteil gegenüber der Konkurrenz wie Avalanche wird so vermindert. Und Ether verfügt über den First Mover Advantage und liegt mit einer Marktkapitalisierung von 508 Milliarden Dollar noch deutlich ausser Reichweite.

Zudem muss sich Avalanche auch gegen Cardano durchsetzen. Die von Ether-Mitgründer Charles Hoskinson erstellte Technologieplattform hat sich bereits in der Krypto-Welt etabliert - die Marktkapitalisierung beläuft sich auf 55 Milliarden Dollar. Cardano ist wie Avalanche eine PoS-Blockchain-Plattform und daher im Vergleich zu Ether ebenfalls sehr wenig Energie. Trotzdem hinkt Cardano mindestens bei den Transaktionen pro Sekunde - aktuell 250 - Avalanche deutlich hinterher. 

 
Aktuell+/-%
Ethereum in USD4'200.8450+1.84%
SIX Avg DogecoinUSD0.196-6.23%
SIX Avg Cardano USD1.555-9.74%

Investment ideas