«Ultra High Net Worth Clients» - UBS will erneut ins Geschäft mit sehr reichen US-Kunden

Die UBS plant gemäss der «Financial Times» einen neuen Vorstoss im Geschäft mit sehr reichen US-Kunden.
23.10.2018 06:55
UBS-Lichtkörper bei einer Bankfiliale am Talacker in Zürich.
UBS-Lichtkörper bei einer Bankfiliale am Talacker in Zürich.
Bild: cash

Wie die Zeitung (Online, 22.10.) mit Bezug auf eine ungenannte und mit der Sache betraute Quelle schreibt, will die Bank für die Bereiche "Ultra High Net Worth Clients" und "Family Offices" einige Dutzend Kundenberater bei der US-Konkurrenz abwerben, um das Geschäft in den kommenden Jahren wiederaufbauen zu können.

UBS-CEO Sergio Ermotti werde die neue Initiative voraussichtlich am kommenden Donnerstag anlässlich der Zahlenpublikation in London bekannt machen, so der Bericht weiter. Dabei gehe es auch darum, reiche US-Amerikaner als Kunden zu gewinnen, die in Asien etwa in Hongkong oder Singapur wohnen und arbeiten. Diese Kunden sollen von einer in Hongkong neu aufgebauten Einheit betreut werden.

(AWP)