Verschuldung reduziert - Alpiq schliesst Anleihenrückkauf ab

Der Energiekonzern Alpiq reduziert seine Verschuldung weiter. Der vierte Rückkauf von Anleihen ist erfolgreich abgeschlossen worden.
14.09.2018 07:02
Die Alpiq Holding AG ist ein international tätiger Schweizer Energiekonzern mit Sitz in Lausanne.
Die Alpiq Holding AG ist ein international tätiger Schweizer Energiekonzern mit Sitz in Lausanne.
Bild: ZVG

Dies teilte Alpiq am Donnerstag mit. Insgesamt wurden fünf Anleihen über insgesamt 300 Millionen Franken zurückgekauft. Die Bruttoverschuldung und die Finanzierungskosten würden damit im Rahmen der Finanzstrategie weiter reduziert.

Insgesamt wurden Alpiq Anleihen im Nennwert von 374 Millionen Franken zum Rückkauf angeboten, angenommen hat das Unternehmen aber nur 300 Millionen. Die zurückgekauften Anleihen werden per 18. September abgerechnet und vernichtet. Die jährlichen Zinskosten reduzieren sich nach dem jüngsten Rückkauf um 8,3 Millionen.

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf Alpiq Hldg N

Investment-Ideen von Julius Bär