Wegen Brexit - Britischer Notenbankchef bleibt bis Januar 2020 im Amt

Der britische Notenbankchef Mark Carney bleibt bis Ende Januar 2020 im Amt. Das kündigte das Finanzministerium in London am Dienstag an.
11.09.2018 13:48
Mark Carney, Gouverneur der Bank of England.
Mark Carney, Gouverneur der Bank of England.
Bild: wef

Carney sicherte dem Ministerium in einem Brief zu, er werde alles tun, um den Austritt Grossbritanniens aus der Europäischen Union erfolgreich zu gestalten. Premierministerin Theresa May erklärte über einen Sprecher, sie sei zufrieden mit Carneys Arbeit.

Grossbritannien will Ende März 2019 die Europäische Union verlassen. Die Verhandlungen über den Austritt stockten jedoch zuletzt. Der Kanadier Carney steht seit Juli 2013 an der Spitze der britischen Notenbank. Zunächst wollte er nur fünf seiner acht Amtsjahre absolvieren, entschied sich dann jedoch mit Blick auf den anstehenden Brexit, noch ein Jahr bis Mitte 2019 dranzuhängen.

(Reuters)