Wirecard-Finanz-Skandal - Wirecard-Mitarbeiter haben Juni-Gehälter noch nicht bekommen

Die Mitarbeiter von Wirecard in Deutschland haben unterrichteten Kreisen zufolge ihre Gehaltszahlungen für Juni noch nicht erhalten. Damit hat der Zusammenbruch des Unternehmens auch die Belegschaft erreicht.
30.06.2020 16:30
Eingang zur Firmenzentrale von Wirecard in Aschheim, bei München (DE).
Eingang zur Firmenzentrale von Wirecard in Aschheim, bei München (DE).
Bild: imago images / Sven Simon

Die Löhne seien am Freitag fällig gewesen, wie mit der Angelegenheit vertraute Personen sagten. Laut der Website des Unternehmens beschäftigt Wirecard rund 5800 Mitarbeiter. Ein Vertreter von Wirecard lehnte eine Stellungnahme ab.

Die Financial Times hatte zuvor berichtet, dass die Juni-Gehälter in Deutschland und anderen Regionen zurückgehalten worden seien.

Insolvenz beantragt

Wirecard hatte letzte Woche Insolvenz beantragt. Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehle gegen mehrere ehemalige Führungskräfte erlassen, darunter auch gegen den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Markus Braun, nachdem festgestellt wurde, dass 1,9 Milliarden Euro fehlten und wahrscheinlich nicht existierten. Der Aktienkurs ist seit Bekanntgabe der fehlenden Gelder vor zwei Wochen um etwa 95 Prozent eingebrochen.

(Bloomberg)