Zweitlisting - Aryzta zieht sich von der Börse in Dublin zurück

Der Backwarenhersteller Aryzta will die Zweitkotierung an der Börse Dublin aufheben. Der Schritt erfolge auch aus finanziellen Gründen.
19.01.2021 07:23
Ein Bäcker macht Brote für Aryzta.
Ein Bäcker macht Brote für Aryzta.
Bild: ZVG

Das teilte Aryzta am Montagabend mit. Auf den Geschäftsbetrieb hätten diese Änderungen keine Auswirkungen. Die Aryzta-Aktien werden indes weiterhin an der SIX Exchange gehandelt, heisst es in der Mitteilung weiter. In Dublin werden sogenannte CREST Depository Interests ("CDI") gehandelt. Ein CDI repräsentiere eine Aktie, die an einer Börse ausserhalb Grossbritanniens und Irlands gehandelt wird. Sie werden von Crest im Namen des CDI-Eigentümers gehalten.

Bei seiner Entscheidung habe der Verwaltungsrat neben finanziellen Gründen auch berücksichtigt, dass weniger als 4 Prozent der ausstehenden Aktien an der Euronext in Form von CDIs notiert seien. Der Handel an der Schweizer Börse sei also viel liquider. Zudem gebe es Vorteile nur mit einer einzigen Compliance- und Regulierungsbehörde.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
ARYZTA N0.801-1.72%