Ausblick Logitech: Q3-Umsatz von 1,25 Milliarden US-Dollar erwartet

Der Computerzubehör-Hersteller Logitech veröffentlicht am Dienstag, 19. Januar, die Resultate für das dritte Quartal 2020/21 (per Ende Dezember). Zum AWP-Konsens haben insgesamt acht Analysten beigetragen.
18.01.2021 14:02
Q3 2020/21
(in Mio USD)           AWP-Konsens    Q3 2019/20

Umsatz                  1'246,6            902,7
EBIT(non-GAAP)            226,2            151,6
Reingewinn (GAAP)         190,8            117,5

(in %)
Brutto-Marge               39,9             37,6 

FOKUS: Logitech profitiert von der Coronakrise und dem weltweiten Anstieg der Home-Office-Arbeit. Ausrüstungen für Videokonferenzen wie Webcams, Video-Systeme oder Audiogeräte haben Hochkonjunktur. Und auch die Verkäufe von Tastaturen und Mäusen ziehen an, während sich im Weihnachtsquartal das "Gaming"-Segment gut entwickelt haben dürfte.

In der Vorweihnachtszeit dürften sich die Verkäufe während der Lockdowns in mehreren Ländern noch stärker vom stationären Handel ins Internet verschoben haben. Das Wachstum schlägt zudem auf die Profitabilität durch. Bei der Bruttomarge rechnen Analysten im Durchschnitt mit einem Anstieg auf 39,9 Prozent. Stützend wirke da auch der schwächere US-Dollar, heisst es.

ZIELE: Bei der Vorlage der Zahlen zum zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 Mitte Oktober rechnete CEO Bracken Darrell mit weiterem Wachstum. "Das vergangene Quartal war aussergewöhnlich gut und wir hatten teilweise Schwierigkeiten die Nachfrage zu bedienen", sagte er.

Dabei hob Logitech die Prognose fürs Gesamtjahr an. Das Umsatzwachstum wird im Bereich 35 bis 40 Prozent erwartet, statt zuvor 10 bis 13 Prozent. Und der EBIT (Non-GAAP) wird zwischen 700 bis 725 Millionen US-Dollar gesehen statt in einer Spanne von 410 bis 425 Millionen wie bisher. Im Jahr 2019/20 hatte Logitech einen EBIT von 387 Millionen erzielt.

PRO MEMORIA: Logitech ist in Coronazeiten auf Erfolgskurs. Im zweiten Quartal etwa kletterte der Umsatz um 75 Prozent auf 1,26 Milliarden Dollar in die Höhe und die Bruttogewinnmarge kletterte gegenüber der Vorjahresperiode um 7,5 Prozentpunkte auf 45,3 Prozent in die Höhe.

Logitech will grüner werden. Bis Ende 2021 sollen mehr als 50 Prozent der Mäuse und Keyboards aus rezykliertem Plastik hergestellt werden. Dadurch würden jährlich 7'100 Tonnen an neu produziertem Plastik und 11'000 Tonnen Kohlenstoff vermieden.

AKTIENKURS: Die pandmiebedingten Veränderungen am Arbeitsmarkt und betreffend Home-Schooling haben an der Börse bei Logitech eine Kursexplosion ausgelöst. Seit Mitte März geht es steil nach oben. Damals kostete eine Logitech-Aktie um die 30 Franken, heute sind es über 90 Franken und die Aktie

Homepage: www.logitech.com

jg/hr/mk

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Logitech Intl N86.18-3.28%