Morning Briefing - International

15.09.2017 07:37

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - KAUM BEWEGUNG - Vor dem grossen Future- und Optionsverfall an den Terminbörsen zeichnet sich am Freitag im Dax kaum Bewegung ab: Der Broker IG Markets taxiert den Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn stabil auf 12 542 Punkte. In Asien reagierten die Anleger am Morgen gelassen auf einen neuerlichen Raketentest der Nordkoreaner. Auch von der Wall Street fehlen neue Impulse. Sie könnten am Nachmittag aber von einigen Wirtschaftsdaten ausgehen.

USA: - WEITERE REKORDE - An der Wall Street ist die Rekordjagd am Donnerstag in eine neue Runde gegangen. Nachdem sich der S&P 500 bereits jüngst zu neuen Höhen aufgeschwungen hatte, erreichte nun auch der Leitindex Dow Jones Industrial eine neue Bestmarke. Der US-Aktienmarkt profitiert derzeit unter anderem von der Hoffnung auf eine baldige Steuerreform in den USA. Insgesamt aber hielten sich die Bewegungen an der Börse weiterhin in Grenzen.

ASIEN: - RAKETENTEST OHNE FOLGEN - Der erneute Raketentest Nordkoreas hat die asiatischen Aktienmärkte kalt gelassen. In den vielen wichtigen Ländern wie China und Japan ging es sogar deutlich nach oben. Verluste gab es dagegen in Südkorea, aber auch dort hielten sich diese in Grenze - der Leitindex Kospi gab zuletzt 0,17 Prozent auf 2373,61 Punkte ab. In Tokio legte der Nikkei 225 knapp eine halbe Stunde vor Handelsende 0,59 Prozent auf 19 924,33 Punkte zu. Hier wirkten sich eher die positiven Vorgaben aus den USA aus, wo die Aktienindizes am Donnerstag ihre jüngste Rekordjagd fortgesetzt hatten.

DAX              		12.540,45		-0,10%
XDAX            		12.545,00		-0,03%
EuroSTOXX 50		     3.526,48	     0,09%
Stoxx50        		     3.111,55	     0,10%

DJIA             		22.203,48		 0,20%
S&P 500        		     2.495,62		-0,11%
NASDAQ 100  		     5.968,82		-0,59%

Nikkei 225              19.924,33       +0,59%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN: - LEICHT IM PLUS ERWARTET - Der Bund-Future dürfte nach Einschätzung der National Bank wegen des erneuten nordkoreanischen Raketentests mit leichten Kursgewinnen in den Tag starten, obwohl die asiatischen Märkte kaum auf die jüngste Provokation Nordkoreas reagieren. Im weiteren Tagesverlauf dürften dann vor allem die US-Daten am Nachmittag für Bewegung sorgen. Hier werde nach Zeichen gesucht, die eine weitere Leitzinsanhebung im Dezember rechtfertigen würden. National-Bank-Experte Dirk Gojny sieht den Bund-Future im Tagesverlauf zwischen 161,05 und 162,40 Punkte.

Bund-Future Schlusskurs		161,66		-0,06%
Bund-Future Settlement		161,56		0,06%

DEVISEN: - WEITER KNAPP ÜBER 1,19 US-DOLLAR - Der Euro ist am Freitag kaum verändert in den Handel gestartet. Mit Kursen von knapp über 1,19 US-Dollar.

(Alle Kurse 7:15 Uhr)
Euro/USD       		1,1914		-0,04%
USD/Yen            	110,40		0,15%
Euro/Yen       		131,54		0,11%

ROHÖL

Brent (November-Lieferung)		55,29		0,01	USD
WTI (November-Lieferung)		50,24		0,04	USD

----------

PRESSESCHAU

----------

- Regierungschef Édouard Philippe: Frankreich will wieder glaubwürdig sein, Interview, FAZ, S. 1, 2

- Monsanto-Übernahme: Bayer schliesst höhere Kartellauflagen nicht aus - Entscheidung über Verkäufe im 4. Quartal, Gespräch mit Bayer-Vorstand Liam Gordon, Wirtschaftswoche

- EU-Kommission gibt Quote für emissionsfreie Pkw nicht auf, Wirtschaftswoche

- Munich Re und Swiss Re fahren Projekte mit IBM-Supercomputer Watson runter - Grund: Keinen Mehrwert gebracht, Wirtschaftswoche

- Paket-Boom: 5300 Stellen für Auslieferungsfahrer unbesetzt - Engpässe im Weihnachtsgeschäft befürchtet, Wirtschaftswoche

- Softbank will bei Uber für bis zu 10 Milliarden Dollar einsteigen - wenn der Preis für die Anteile stimmt, WSJ-Online

- Alphabet will bei Uber-Konkurrent Lyft mit einer Milliarde einsteigen, WSJ-Online

- Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire fordert in der Eurozone mehr Wohlstand und Stabilität, um Populisten das Wasser abzugraben, Interview, FT, S.3

- Republikaner und Michigans Gouverneur Rick Snyder stellt sich bei Handelsfragen klar gegen US-Präsident Donald Trump: "Ich bin immer ein Förderer des Handels gewesen.", Interview, SZ, S. 16

- Nachhaltigkeit mit vielen Hürden, Interview mit Michael Schmidt von Deka Investment über fehlende Definitionen und Standards im Markt verantwortungsbewusster Investments, BöZ, S.17

- Google will User nicht mehr automatisch für den ersten Click hinter die Paywalls von Zeitungen lassen, FT, S.13

- Airbus plant Überwachungssatelliten, Les Echos

- Bundesbank-Sprecher: Weidmann steht als Bundesbank-Chef für zweite Amtszeit zur Verfügung, Focus

- Parteien streiten über geplanten Zusammenschluss des europäischen Stahlgeschäfts von Thyssenkrupp und Tata Steel, SZ, S. 20

- BDI-Chef Dieter Kempf lobt Trumps Steuerpläne, Interview, SZ, S. 16

- EU plant Behörde für Cyber-Sicherheit, SZ, S. 1, 5

- Utz Claassen legt Angebot für Air Berlin vor, HB, S. 6/7

- Finanzinvestoren haben viel Geld auf der hohen Kante, hadern aber mit den derzeit hohen Bewertungen, HB, S. 30/31

- Deutsche Börse: Unmut bei Mitarbeitern und Investoren über Millionenzahlung wächst, HB, S. 32

- Christoph Bruns, Mitinhaber der Fondsgesellschaft Loys, befürchtet einen heissen Börsenherbst, Interview, HB, S. 40/41

- Comdirect-Investor Petrus will Squeeze-out erzwingen, Platow Brief

----------

dpa-AFX

(AWP)