Morning Briefing - International

03.11.2017 08:26

---------- AKTIEN ----------

DEUTSCHLAND: - DAX NIMMT KURS AUF 13 500 PUNKTE - Der Dax könnte am Freitag dank positiver Vorgaben aus den USA und starker Apple-Zahlen seinen jüngsten Rekordlauf fortsetzen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor Handelsstart mit 13 478 Punkte 0,28 Prozent höher als zum Vortagsschluss. Neue Impulse kommen vor allem aus den USA. Dort hatte die Nominierung des künftigen US-Notenbankvorsitzenden Jerome Powell durch US-Präsident Donald Trump der Börse neuen Schwung verliehen. Der Dow Jones erreichte deshalb kurz vor Handelsende abermals ein neues Rekordhoch.

USA: - DOW-REKORD - Die Nominierung des künftigen US-Notenbankvorsitzenden durch Donald Trump hat der trägen Wall Street am Donnerstag etwas Schwung gegeben. Der Dow Jones Industrial baute seine Gewinne im späten Handel aus und erreichte bei 23 531 Punkten ein Rekordhoch. Zum Börsenschluss behauptete der US-Leitindex bei 23 516,26 Punkten ein Plus von 0,35 Prozent. Mit dem vorgeschlagenen US-Notenbank-Direktor Jerome Powell als Nachfolger von Janet Yellen setze der amerikanische Präsident auf Kontinuität, hiess es am Markt.

ASIEN: - KEIN HANDEL IN JAPAN - Asiens Aktienmärkte haben am Freitag wegen eines Feiertages in Japan keine Impulse von dem wichtigen Börsenplatz erhalten. Vor dem US-Arbeitsmarktbericht am Nachmittag hielten sich viele Marktteilnehmer zurück. Positive Impulse kamen aus den USA: Apple rechnet dank dem neuen iPhone X mit Rekordzahlen im anstehenden Weihnachtsgeschäft. Dies sorgte in Asien auch bei den Lieferanten für eine gute Stimmung bei Anlegern. Insgesamt war die Stimmung aber eher gedrückt. So sank der CSI-300-Index , der die 300 grössten Werte an den Börsen Shanghai und Shenzhen abbildet, um 0,47 Prozent. Der Dow-Rekord nach der Nominierung des künftigen US-Notenbankvorsitzenden Jerome Powell durch US-Präsident Donald Trump sorgte in Asien nicht wirklich für Schwung.

DAX                13.440,93        -0,18%
XDAX               13.471,00         0,03%
EuroSTOXX 50		3.688,80		-0,23%
Stoxx50        		3.225,86		-0,52%

DJIA               23.516,26	    0,35%
S&P 500        		2.579,85		0,02%
NASDAQ 100  		6.236,39	   -0,20%

Nikkei 225  Kein Handel wegen Feiertag

---------- ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL ----------

RENTEN: - US-ARBEITSMARKT IM BLICK - Der Bund Future dürfte aus Sicht der National-Bank an diesem Freitag behauptet in den Tag starten und sich zwischen 161,80 und 163,25 bewegen. US-Präsident Donald Trump habe sich mit Jerome Powell als künftigen Chef der US-Notenbank gegen Experimente entschieden. Powell dürfte den Kurs gradueller Leitzinserhöhungen fortführen und einer moderaten Lockerung der Regulierung der Finanzindustrie durchaus positiv gegenüber stehen, erwartet Experte Dirk Gojny. Neue Impulse könnte am Nachmittag der US-Arbeitsmarktbericht liefern. Stiegen die durchschnittlichen Stundenlöhne wieder etwas deutlicher an, werde dies für die Fed ein weiterer Baustein für die nächsten Zinserhöhungen sein.

Bund-Future Schlusskurs		162,63		 0,09%
Bund-Future Settlement		162,69		-0,04%

DEVISEN: - EURO STABIL - Die Nominierung des künftigen US-Notenbankvorsitzenden durch US-Präsident Donald Trump hat dem Euro keine entscheidenden Impulse geliefert. Am Freitagmorgen kostete der Euro 1,1661 US-Dollar und damit etwa so viel wie in New York. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,1645 Dollar festgesetzt. Der Euro profitierte am Donnerstag von positiven Konjunktursignalen aus der Währungszone. Mit dem vorgeschlagenen US-Notenbank-Direktor Jerome Powell als Nachfolger von Janet Yellen setze der amerikanische Präsident auf Kontinuität, hiess es am Markt.

(Alle Kurse 7:15 Uhr)
Euro/USD       		1,1662		 0,02%
USD/Yen             113,98		-0,10%
Euro/Yen       		132,91		-0,08%

ROHÖL:
Brent (Januar-Lieferung)		60,79		0,09	USD
WTI (Dezember-Lieferung)		54,78		0,09	USD

---------- UMSTUFUNGEN VON AKTIEN ----------

- BERENBERG HEBT ZIEL FÜR BAYER AUF 124 (121) EUR - 'HOLD' - GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR AIRBUS AUF 113 (93) EUR - 'BUY' - GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR HUGO BOSS AUF 66,00 (63,60) EUR - 'SELL' - HSBC HEBT ZIEL FÜR CONTINENTAL AG AUF 250 (240) EUR - 'BUY' - HSBC HEBT ZIEL FÜR FIELMANN AUF 69 (65) EUR - 'HOLD' - HSBC SENKT ZIEL FÜR FRAPORT AUF 80 (84) EUR - 'HOLD' - HÄNDLER: KEPLER CHEUVREUX HEBT ZIEL FÜR WACKER NEUSON AUF 20,50 (18,00) EUR - JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR HUGO BOSS AUF 66 (67) EUR - 'NEUTRAL' - RBC CAPITAL HEBT ZIEL FÜR SALZGITTER AUF 40 (39) EUR - 'SECTOR PERFORM' - RBC CAPITAL SENKT ZIEL FÜR THYSSENKRUPP AUF 32 (33) EUR - 'OUTPERFORM' - WDH/COMMERZBANK NIMMT TAKKT MIT 'BUY' WIEDER AUF - ZIEL 23 EUR - WDH/HAUCK & AUFHÄUSER STARTET JOST WERKE MIT 'BUY' - ZIEL 55 EUR

- HSBC SENKT ZIEL FÜR SANOFI AUF 78 (81) EUR - 'HOLD' - JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR CREDIT SUISSE AUF 18 (17) CHF - 'OVERWEIGHT' - JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR GLENCORE AUF 320 (310) PENCE - 'NEUTRAL' - JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR SANOFI AUF 80 (85) EUR - 'NEUTRAL' - S&P GLOBAL HEBT ZIEL FÜR NOVO NORDISK AUF 310 (290) DKK - 'HOLD' - S&P GLOBAL SENKT ZIEL FÜR SANOFI AUF 83 (90) EUR - 'HOLD'

---------- PRESSESCHAU ----------

Top Thema: - Telekom-Tochter T-Mobile US und Sprint verhandeln weiter über Fusion, WSJ (Meldung lief um 5.28 Uhr)

bis 07.00 Uhr: - Chef von Kaufhofeigner Hudson's Bay Company, Richard Baker, in Brief an Mitarbeiter: Europageschäft ist wichtiger Teil unserer Unternehmensstrategie, Welt, S. 11 - EZB-Bankenaufseher will Abbaupläne für faule Kredite streng prüfen, Interview mit Ignazio Angeloni, HB, S. 34 - Bayerns FDP-Chef Albert Duin: "Jamaika ist eine Totgeburt", Interview, Redaktionsnetzwerk Deutschland - Stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner optimistisch bei Jamaika-Sondierungen, Interview, Saarbrücker Zeitung - CSU will in neuer Regierung eine Milliarde Euro zusätzlich für den ländlichen Raum, Gespräch mit Bundesagrarminister Christian Schmidt, Rheinische Post - Vorstandschef von Solar- und Windparkbetreiber Capital Stage, Dierk Paskert: Langfrist-Partnerschaft mit Projektentwickler Solarcentury bringt Transparenz für Investoren, Interview, BöZ, S. 1 und 13 - Chef von Schweizer Luxusuhrenhersteller Patek-Philippe warnt vor Onlineshopping, Gespräch mit Thierry Stern, HB, Online - Versicherungskammer Bayern sieht sich am Markt langfristig gut aufgestellt - "Fusionsüberlegungen liegen immer auf dem Tisch", Interview mit Chef Frank Walthes, BöZ, S. 4 - Deutsche Städte befürchten in Gemeindefinanzbericht neue Schulden zum Ende des Jahrzehnts, FAZ, S. 22 - Jobcenter schichten immer mehr Geld für Eingliederungsmassnahmen in ihren Verwaltungshaushalt um, HB, S. 10

bis 21.00 Uhr: - Jamaika-Politiker wollen Airbus an der langen Leine laufen lassen, HB, S. 8, 16 - Grüne zeigen sich in der Frage des Verbots von Verbrennungsmotoren kompromissbereit, Welt - Eons Chefaufseher Karl-Ludwig Kley beschwert sich bei Uniper über Widerstand gegen Fortum-Anteilsübernahme, HB, S. 20 - Kanzleramts-Minister Peter Altmaier (CDU) plädiert für "Grundrecht" auf lückenloses Handynetz und schnelles Internet, Bild, S. 2-3 - Rechnungshof warnt wegen Brexit vor starkem Anstieg des EU-Beitrags Deutschlands um 5 Milliarden Euro, Bild, S. 1 - "Wir wollen einen digitalen Champion bauen", Interview mit Gründern von Gebrauchtwagenportal Auto1, Christian Bertermann und Hakan Koç, HB, S. 18-19 - Sausalitos trennt sich vom Gründer und verlangt Millionen, HB, S. 22 - "Die EU sollte mehr für das Klima tun", Interview mit UN-Klimasekretariats-Chefin Patricia Espinosa, FAZ, S. 20

----------

---------- TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN ----------

TERMINE MIT ZEITANGABE

02:45 CHN: Caixin PMI Dienste 10/17

06:45 F:   Societe Generale Q3-Zahlen

07:00 D:   Evonik Q3-Zahlen

07:15 F:   Air France-KLM Q3-Zahlen

07:30 A:   Andritz AG Q3-Zahlen

07:30 D:   DIC Asset Q3-Zahlen

07:30 A:   Erste Group Bank 9Monatszahlen

07:30 D:   Gea Group Q3-Zahlen

08:00 E:   Repsol Q3-Zahlen

09:00 D:   Befesa Erstnotiz

10:30 GB:  PMI Dienste 10/17

13:30 USA: Arbeitsmarktbericht 10/17

13:30 USA: Handelsbilanz 09/17

14:45 USA: Markit PMI Dienste 10/17 (endgültig)

15:00 USA: ISM Dienste 10/17

15:00 USA: Auftragseingang Industrie 09/17

15:00 USA: Auftragseingang langlebige Güter 09/17

17:15 USA: Fed-Präsident von Minneapolis, Kashkari, hält Rede in Washington

TERMINE OHNE GENAUE ZEITANGABE

      EU:  Moody's Ratingergebnis Belgien, Europäische Union

      EU:  S6P Ratingergebnis Türkei

SONSTIGE TERMINE

10:00 D:  Pk Finanzaufsicht Bafin zur Umsetzung der Finanzmarktrichtlinie
          Mifid II, Frankfurt. Mit der Exekutivdirektorin der
          Wertpapieraufsicht, Elisabeth Roegele

10:00 D:  Fortsetzung mündliche Verhandlung im Kapitalanleger-Musterverfahren
          gegen Porsche und VW, Hannover

11:15 D:  Richtfest für neue DHL Express-Station u. a. mit dem
          Deutschlandvorsitzenden von DHL Express, Markus Recklin, Klipphausen

      D:  Fortsetzung der Sondierungsverhandlungen zwischen CDU, CSU, FDP und
          Grünen in grosser Runde

HINWEIS

      J:   Feiertag, Börse geschlossen

KONJUNKTURPROGNOSEN FÜR DIE EUROZONE UND DIE USA


                                               Prognose     Vorwert

EUROZONE

(Keine marktbewegenden Daten erwartet)

UK

10:30 Uhr

Einkaufsmanagerindex Markit
Oktober (Punkte)                               53,3           53,6

USA

13.30 Uhr

Arbeitsmarktbericht, Okt
Änderung Beschäftigte                          +310            -33
(in Tsd)
Arbeitslosenquote                               4,2            4,2
Stundenlöhne gg VM                             +0,2           +0,5
Stundenlöhne gg VJ                             +2,7           +2,9

Handelsbilanz, Sept                           -43,2          -42,4
(in Mrd USD)

14.45 Uhr

Markit-PMI Dienste, Okt                        55,9           55,9*
(endg, in Pkt)

15.00 Uhr

ISM-Index Dienste, Okt                         58,5           59,8
(in Pkt)

Auftragseingang Industrie, Sept                +1,2           +1,2
ohne Transport                                  ---           +0,4

Auftragseingang langl. Güter, Sept             +2,0           +2,2
ohne Transport                                 ----           +0,7
(endg)

----------

(AWP)