Morning Briefing - International

17.10.2018 07:34

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - WEITERE ERHOLUNG - Die Gegenbewegung nach dem starken Kursrutsch des Dax dürfte sich am Mittwoch zunächst fortsetzen: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor Handelsbeginn ein Drittelprozent höher auf 11 815 Punkte. Am Montag war der Dax mit 11 459 Punkten noch auf den tiefsten Stand seit Januar 2017 abgesackt. Vor allem kräftige Gewinne an der Wall Street treiben weiter an. Überzeugende Quartalszahlen und höhere Gewinnziele grosser US-Konzerne zum Beginn der Berichtssaison hatten die Anleger hier wieder mutiger gemacht.

USA: - ERHOLUNG- Überzeugende Quartalszahlen und höhere Gewinnziele grosser US-Konzerne zum Beginn der Berichtssaison haben die Wall Street am Dienstag befeuert. Nach dem bislang verlustreichen Monat Oktober griffen Anleger auf dem deutlich niedrigeren Kursniveau wieder beherzt zu. Der Dow Jones Industrial baute die Gewinne im Verlauf des Handels immer weiter aus und stieg am Ende um 2,17 Prozent auf 25 798,42 Punkte.

ASIEN: - AUFWÄRTS - Die Börsen Asiens haben am Mittwoch im Sog einer Erholung der Wall Street zugelegt. Dort hatten die Geschäftszahlen grosser Konzerne die Anleger wieder zuversichtlicher gestimmt. In Tokio stieg der Nikkei 225 zuletzt um mehr als 1 Prozent. An den Börsen Chinas ging es nur moderat nach oben.

DAX              		11 776,55	1,40%
XDAX            		11 814,89	1,74%
EuroSTOXX 50		    3257,34		1,46%
Stoxx50        		    2944,98		1,10%
DJIA             		25 798,42	2,17%
S&P 500        		    2809,92		2,15%
NASDAQ 100  		    7276,43		2,94%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future Schlusskurs	158,76	 0,12%
Bund-Future Settlement	158,72     0,03%

DEVISEN:

Euro/USD       	1,1559		-0,14%
USD/Yen             	112,26		0,01%
Euro/Yen       	129,76		-0,13%

ROHÖL:

Brent   81,46 +0,05 USD
WTI     72,03 +0,11 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) warnt: Deutschland gibt zu wenig für Entwicklungshilfe aus, FAZ

- SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil fordert Neustart der Koalition, Passauer neue Presse

- SPD-Europaexperte und früherer NRW-Landesgruppenchef Axel Schäfer fordert SPD-Mitgliedervotum bei GroKo-Austritt, Rheinische Post

- Familienunternehmer üben scharfe Kritik an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), Interview mit dem Präsident des Verbandes Die Familienunternehmer, Reinhold von Eben-Worlée, Rheinische Post

- Bearbeitung von Steuererklärungen kostet pro Jahr 2,3 Milliarden Euro, Rheinische Post

- General Electric könnte nach Intervention der US-Regierung Siemens einen Grossteil eines Milliarden-Auftrags im Irak wegschnappen, FT, Online

- Das Baukindergeld boomt, Bild, S. 1

- Uber plant einen Börsengang in den kommenden sechs Monaten, FT, S. 11

- US-Präsident Donald Trump will Kosten in seiner Administration senken, um die Staatsverschuldung zu reduzieren, Interview, Fox Business

bis 23.45 Uhr:

- SEC entscheidet gegen Nyse und Nasdaq bei Preiserhöhungen für bestimmte Dienstleistungen, WSJ

- Deutsche Bank beschäftigt sich intensiv mit den Gefahren eines ausgedehnten Handelsstreits und dessen Folgen für Deutschlands grösstes Kreditinstitut, Gespräch mit Risikovorstand Stuart Lewis, BöZ, S. 1, 4

bis 21.00 Uhr:

- Uber-Rivale Lyft will bis Mitte 2019 an die Börse gehen, WSJ

- Kunden sehen Vertriebsoffensive von SAP kritisch, FAZ, S. 19

- EU bietet Briten längere Übergangsphase an, FAZ, S. 1, 5

- Novartis kündigt "zwei bahnbrechende Gentherapien" an, FAZ, S. 22

- Bei der Lufthansa fallen jeden Tag gut 60 Flüge aus, Hamburger Abendblatt

- Deutsche Telekom Capital Partners öffnet sich für externe Geldgeber, HB, S. 36

- Internationale Wettbewerbsfähigkeit: Deutschland landet in der WEF-Rangliste auf Platz drei, HB, S. 15

- Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will Hebammenausbildung akademisieren, Zeitungen der Funke Mediengruppe

- Brexit: Ehemalige Spitzenpolitiker aus drei britischen Parteien fordern ein zweites Referendum - EU soll Unterstützung leisten, Welt, S. 2

- BND-Vize Guido Müller wechselt zur Bundesbank, Bild, S. 1

- Bundesregierung will ausländische Anbieter beim 5G-Netz lieber kontrollieren als verbieten, HB, S. 1, 6-7

- "Berlin wird Drehkreuz für globale Gesundheitspolitik", Gespräch mit dem Chef der Stiftung "Wellcome Trust", Jeremy Farrar, HB, S. 9

- "Politik ist ein Minenfeld", Gespräch mit US-Designer Tommy Hilfiger über seine uramerikanische Mode in der Ära Trump sowie seine Hoffnungen für Asien, HB, S. 22-23

(AWP)