Morning Briefing - International

26.11.2018 07:32

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - ETWAS HÖHER - Auf eine moderate Erholung stehen die Vorzeichen für den deutschen Aktienmarkt am Montag. Steigende Kurse an Asiens Börsen lassen auch für den Dax im frühen Handel Gewinne erwarten. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor der Eröffnung mit plus 0,46 Prozent auf 11 244 Punkten etwas fester. In der vergangenen Woche war der Leitindex vorübergehend noch auf den niedrigsten Stand seit fast zwei Jahren gefallen.

USA: - VERLUSTE - Mit weiteren Kursverlusten haben die New Yorker Börsen am Freitag den verkürzten Brückentagshandel beendet. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab am "Black Friday", der im US-Einzelhandel als Schlüsseltag für das Weihnachtsgeschäft gilt, um 0,73 Prozent auf 24 285,95 Punkte nach. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,66 Prozent auf 2632,56 Punkte bergab.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND IM PLUS - Die meisten asiatischen Börsen zeigen sich am Montag stärker. Japans Nikkei 225 schloss 0,8 Prozent im Plus bei 21 812 Punkten. Chinas CSI 300 handelt 0,06 Prozent höher bei 3145,74 Punkten.

DAX              		11.192,69	0,49%
XDAX            		11.182,80	0,26%
EuroSTOXX 50		     3.137,21	0,34%
Stoxx50        		     2.891,24	0,33%

DJIA             		24.285,95	-0,73%
S&P 500        		      2632,56   -0,66%
NASDAQ 100  		     6.527,35	-0,73%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future Schlusskurs		162,62		0,06%
Bund-Future Settlement		162,62		0,00%

DEVISEN:

Euro/USD       		        1,1346		0,14%
USD/Yen             		113,22		0,27%
Euro/Yen       		        128,46		0,40%

ROHÖL:

Brent  59,96       +1,16 USD
WTI    51,11       +0,69 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 06.45 Uhr:

- Britischer Vize-Premierminister David Lidington: Überparteiliche Koalition für Brexit-Deal schmieden, S. 1, 4 und 5

- Nissan will nach Ghosn-Sturz Allianz mit Renault überprüfen, Japanische Nachrichtenagentur Kyodo

- Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) legt neues Konzept für Grundsteuer vor, Bild, S. 1

- Grüne wollen Soli für gleichwertige Lebensverhältnisse nutzen, Interview mit der Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock, Zeitungen der Funke Mediengruppe

- Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) will Selbstverpflichtung für weniger Plastik, Zeitungen der Funke Mediengruppe

- FDP-Chef Christian Lindner und Frank Sitta (FDP), Mitglied im Beirat der Bundesnetzagentur, warnen vor Scheitern des 5G-Ausbaus, Gastbeitrag, HB, S. 56

- Thai-Milliardär Tos Chirathivat will KaDeWe nach Düsseldorf und Wien bringen, HB, S. 52

- Brief an Kohlekommission: Einzelhandel warnt vor hohen Strompreisen. "Abwürgen des Konsums wäre fatal", Bild, S. 2

- Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA) fordert Abkoppelung der Pflegefinanzierung vom Job, Rheinische Post

- Campbell Soup und Hedgefonds Third Point stehen vor Beilegung ihres Streits über mehr Macht des Investors; Third Point erhält zwei Sitze im Aufsichtsgremium, WSJ

bis 20.30 Uhr:

- BASF-Chef: Müssen Lehren aus extremem Niedrigwasser des Rheins ziehen, Tagesspiegel

- Credit Agricole sucht Partner in Deutschland, Gespräch mit Vorstandschef Philippe Brassac, FAZ, S. 19

- K+S stellt Kommunikationschefin frei, FAZ, S. 18

- Merck& Co.-Chef Kenneth Frazier: "Die US-Verbraucher subventionieren die Gesundheitssysteme anderer Länder", HB, S. 16-17

- Ministerpräsident Woidke fordert Mobilfunk-Garantie, Märkische Oderzeitung

- Frequenzvergabe: Landesministerin will Mobilfunkanbieter stärker fordern, Schwäbische Zeitung

- IW-Chef Michael Hüther: Gefahr eines chaotischen Brexits noch nicht gebannt, HB, S. 6

- Grüne fordern Initiative gegen Steuerbetrug, Funke

- Umweltministerin Schulze will Selbstverpflichtung des Handels zu weniger Plastik, Funke

- Saarlands Wirtschaftsministerin fordert 5G-Ausbau "bis ins kleinste Dorf", HB

- Rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) lehnt bedingungsloses Grundeinkommen ab, Welt

(AWP)