Tagesvorschau International

Wirtschafts- und Finanztermine am Mittwoch, den 26. Juli:
26.07.2017 06:30
07:00 D:   Klöckner & Co Q2-Zahlen (10.00 h Call)
07:00 D:   Kion Halbjahreszahlen
07:00 F:   Thales Halbjahreszahlen
07:00 F:   Orange Halbjahreszahlen
07:30 D:   Telefonica Deutschland Q2-Zahlen (8.45 h Call)
07:30 D:   Daimler Q2-Zahlen (8.00 h Call)
07:30 D:   Vossloh Q2-Zahlen
07:30 D:   Gea Group Q2-Zahlen
07:30 NL:  KPN Q2-Zahlen
07:45 F:   PSA Group Halbjahreszahlen
08:00 D:   Puma Q2-Zahlen (9.30 h Call)
08:00 GB:  Sage Group Q3 Trading Update
08:00 E:   Gas Natural Halbjahreszahlen
08:45 F:   Verbrauchervertrauen 07/17
10:30 GB:  BIP Q2/17 (1. Veröffentlichung)
11:00 D:   Deutsche Bahn Halbjahres-Pk, Berlin
12:55 USA: Coca-Cola Q2-Zahlen
13:00 USA: State Street Q2-Zahlen
13:00 GB:  GlaxoSmithKline Q2-Zahlen
13:00 USA: Ford Motor Q2-Zahlen
13:30 USA: Boeing Q2-Zahlen
16:00 USA: Verkauf neuer Häuser 06/17
16:30 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)
17:45 F:   Vallourec Halbjahreszahlen
17:45 F:   LVMH Halbjahreszahlen
18:00 E:   Siemens Gamesa Halbjahreszahlen
20:00 USA: Fed Zinsentscheid
22:05 USA: PayPal Q2-Zahlen
22:10 USA: Facebook Q2-Zahlen

- Ohne genaue Zeitangabe
      D:   Deutsche BörseQ2-Zahlen
      D:   Baader Bank Halbjahreszahlen
      J:   Nintendo Q1-Zahlen
      USA: Xilinx Halbjahreszahlen
      USA: Corning Q2-Zahlen
      USA: Nasdaq Q2-Zahlen

- Sonstige Termine

      D:   Ausserordentliche Aufsichtsratssitzung bei Volkswagen
           Der Aufsichtsrat von Volkswagen trifft sich am späten
           Mittwochnachmittag. Dem Vernehmen nach beraten die Mitglieder über
           die Kartellvorwürfe gegen den Konzern.
09:30 LU:  Entscheidung des EuGH über das geplante Fluggastdaten-Abkommen der
           EU mit Kanada
10:00 D:   Netzbetreiber Amprion stellt mögliche Trassenkorridore für
           Stromautobahn vor
11:00 D:   Pk Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz und der Kanzlei
           Nieding+Barth zum VW-Abgasskandal, Frankfurt
      USA: Urteil gegen geständigen VW-Mitarbeiter in den USA geplant
           Der Ingenieur war wegen des Dieselskandals im Juni 2016 festgenommen
           und hatte als Kronzeuge umfassend ausgesagt. Ihm drohen bis zu fünf
           Jahre Haft und 250 000 Dollar Geldstrafe.

Alle Angaben wurden mit grösster Sorgfalt recherchiert. Dennoch übernimmt die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH keine Haftung für die Richtigkeit. Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ.

/bwi

(AWP)