Akzo-Nobel-Chef Büchner tritt wegen Krankheit zurück - Nachfolger aus Konzern

Der niederländische Chemiekonzern Akzo Nobel verliert nach dem abgewehrten Übernahmeversuch durch den US-Konzern PPG seinen Chef. Ton Büchner gebe seinen Posten aus gesundheitlichen Gründen mit sofortiger Wirkung auf, teilte Akzo Nobel am Mittwoch mit. Nachfolger wird der bisherige Chef der Spezialchemie-Sparte, Thierry Vanlancker. "Es war für mich eine ausserordentlich schwierige Entscheidung, aber ich muss mich nun auf meine Gesundheit konzentrieren", sagte Büchner.
19.07.2017 07:32

Verwaltungsratschef Antony Burgmans lobte Büchner als eine herausragende Führungskraft für Akzo Nobel. Er habe das Unternehmen umgebaut und für künftigen Erfolg gerüstet. Vanlancker sei in der Lage, das Unternehmen weiterzuentwickeln und wie geplant zwei spezialisierte Geschäftsbereiche zu schaffen./stw/stb

(AWP)