Burkhalter-Aktionäre stimmen Schaffung von genehmigtem Kapital zu

Die Aktionäre der Elektrotechnikgruppe Burkhalter haben an der ordentlichen Generalversammlung alle Anträge des Verwaltungsrats abgesegnet. Unter anderem wurde die Ausschüttung einer gegenüber dem Vorjahr um 20 Rappen auf 3,70 Franken je Titel reduzierten Dividende gutgeheissen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der Verwaltungsrat gehe auch für 2020 von einem Ergebnis aus, das in der Gewinnzone liegen werde.
24.06.2020 18:20

Darüber hinaus haben die Aktionäre auch der Schaffung von genehmigten Kapital in Höhe von maximal 350'000 Namenaktien und allen anderen Anträgen zugestimmt. Unter anderem wurde Verwaltungsratspräsident Gaudenz Domenig im Amt bestätigt.

Die GV musste Burkhalter wegen Corona ohne die physische Anwesenheit der Aktionäre durchführen. Die Stimmabgabe war ausschliesslich über den unabhängigen Stimmrechtsvertreter möglich, der gut 60 Prozent der Stimmen vertrat.

mk/kw

(AWP)