Mobilfunker Iliad und Salt verkaufen Funkmasten in Milliardenhöhe an Cellnex

Die Mobilfunknetzbetreiber des französischen Milliardärs Xavier Niel besorgen sich mit dem Verkauf von Funkmasten Geld für den Ausbau ihrer Netzabdeckung. In Frankreich, Italien und der Schweiz wollen die Netzanbieter Iliad und Salt insgesamt rund 10'700 Masten an den spanischen Betreiber Cellnex verkaufen und damit 2,7 Milliarden Euro einstreichen, wie die Unternehmen am Dienstag mitteilten.
07.05.2019 11:57

Iliad und Salt wollen mit dem Geld ihre Schulden senken und die Netze ausbauen, um im harten Wettbewerb in ihren Märkten standhalten zu können.

Iliad hatte vor einigen Jahren als neuer Anbieter in Frankreich mit aggressiven Preisen den Markt durcheinandergewirbelt, verliert dort aber mittlerweile Kunden. Seit Anfang 2018 hat die Iliad-Aktie rund die Hälfte an Wert eingebüsst. Seit vergangenem Jahr mischt der Anbieter auch im italienischen Markt mit, Salt ist in der Schweiz aktiv.

Die Aktien von Iliad legten in Paris am Dienstag um 5,5 Prozent zu, diejenigen von Cellnex in Madrid um knapp 7 Prozent./men/elm/stk

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf Iliad

Investment-Ideen von Julius Bär