Presse: Henkel an Kauf von Sealed-Air-Tochter interessiert

Der Persil-Hersteller Henkel soll laut einem Pressebericht an einer Tochter des US-Konzerns Sealed Air interessiert sein. Der Dax-Konzern befinde sich in Gesprächen zur Übernahme des Reinigungsgeschäfts für Gewerbekunden wie Hotels, Gesundheitswesen und Industrie, berichtete die "New York Post" am Mittwoch (Ortszeit) unter Berufung auf zwei Quellen. Der Kaufpreis könne demnach mehr als 3 Milliarden US-Dollar (2,8 Mrd Euro) betragen.
09.02.2017 09:38

Sealed Air hatte die Abspaltung des Geschäfts unter dem Namen Diversey im Oktober angekündigt. Nach Informationen des Blattes sondiert das Management aber auch einen Verkauf. Das Unternehmen stellt unter anderem Reinigungsmaschinen für Böden und Reinigungsmittel her. Von Henkel war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten./men/stw/stb

(AWP)