Schweizer Haushaltsgerätebranche weiterhin gut unterwegs

Das Geschäft in der Haushaltsgerätebranche läuft nach wie vor gut. Im dritten Quartal 2021 haben in der Umfrage des Fachverbands Elektroapparate für Haushalt und Gewerbe Schweiz (FEA) 54 Prozent der Firmen angegeben, dass die Ertragslage "gut" sei und für 42 Prozent ist sie "befriedigend". Im Vorquartal lagen die Werte dafür bei jeweils 50 Prozent.
25.10.2021 16:50

Doch bereits äussern sich einige wenige Firmen negativ zur Geschäftsentwicklung: 4 Prozent beurteilen die Geschäftslage als "schlecht", wie es in einer Mitteilung von FEA weiter heisst. Praktisch unverändert auf sehr hohem Niveau bewegen sich derweil die Angaben zum Auftragsbestand, Bestellungseingang und zur Beschäftigungslage, die jeweils von rund zwei Dritteln der Firmen als "gut" und von einem Drittel als "befriedigend" eingestuft werden.

Für das vierte Quartal geht der Fachverband davon aus, dass sich die Hochkonjunktur fortsetzen wird. Die Firmen seien im Ausblick bezüglich der Ertragslage, zu den Bestellungen und zum Auftragsbestand gar etwas zuversichtlicher gestimmt als bei der letzten Umfrage, heisst es. Allerdings rechnet wie bereits im Vorquartal ein Grossteil der Firmen mit steigenden Kosten etwa im Materialbereich.

mk/kw

(AWP)