SIG Combibloc-Grossaktionär Onex halbiert Beteiligung auf 10 Prozent

Der SIG Combibloc-Grossaktionär Onex baut seine Beteiligung an dem Hersteller von Verpackungs- und Getränkekartonmaschinen weiter ab. Insgesamt platziert Onex in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren 32 Millionen Aktien oder rund 10 Prozent des Kapitals von SIG Combibloc.
03.08.2020 19:05

Zu den Verkaufsbedingungen wurden keine Angaben gemacht. Nach Abschluss der Transaktion hält die Onex-Gruppe noch rund 10 Prozent an SIG, wie die Credit Suisse, die zusammen mit der Citigroup, Goldman Sachs und der Bank of America die Transaktion durchführt, am Montagabend mitteilte.

Die SIG-Aktien hatten am Montag um 1,7 Prozent auf 16,18 Franken zugelegt. Zu diesem Preis hätte der Verkauf einen Wert von rund 520 Millionen Franken.

Die kanadische Private-Equity-Firma Onex hielt ursprünglich 58,8 Prozent an SIG Combibloc. Sie hatte das Unternehmen Ende 2014 für rund 3,75 Milliarden Euro gekauft und dann im Herbst 2018 an die Börse gebracht. In mehreren Schritten hat Onex seither die Beteiligung reduziert.

pre/uh

(AWP)