Aktien New York Ausblick: Dow dank Inflationsdaten freundlich erwartet

Die US-Aktienmärkte dürften am Dienstag zur Eröffnung moderate Gewinne verzeichnen. Positive Impulse liefern aktuelle US-Inflationsdaten. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial rund eine Stunde vor dem offiziellen Handelsauftakt rund 0,4 Prozent höher bei 35 001 Punkten. Am Montag hatte sich der US-Leitindex mit einem Plus von rund 0,8 Prozent von einer verlustträchtigen Vorwoche etwas erholt. Für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 zeichnet sich am Dienstag ein ähnlich freundlicher Handelsstart ab.
14.09.2021 15:03

In den USA hat sich der Anstieg der Verbraucherpreise im August von einem hohen Niveau aus etwas abgeschwächt. Volkswirte hatten im Schnitt diese Entwicklung erwartet. Die Inflation liegt aber weiter deutlich über dem Inflationsziel der US-Notenbank Fed. Die Fed macht aber vor allem vorübergehende Faktoren für die hohe Rate verantwortlich.

Die Aktien von Apple stiegen im vorbörslichen Handel um 0,2 Prozent, nachdem der Konzern eine Sicherheitslücke in seiner Messages-App behoben hat. Zudem stellt Apple am Dienstag neue Produkte vor - aller Voraussicht nach auch die nächste Generation des iPhone und der Apple Watch.

Der Softwarekonzern Oracle verbuchte im jüngsten Quartal deutliche Geschäftszuwächse. Dank des florierenden Cloud-Bereichs mit IT-Anwendungen und Speicherplatz im Internet stiegen die Erlöse um rund vier Prozent. Der Nettogewinn nahm um neun Prozent zu. Oracle verdiente damit mehr als von Analysten im Schnitt angenommen, blieb beim Umsatz aber etwas unter den Prognosen. Bei den Anlegern kamen die Quartalszahlen zunächst nicht gut an. Die Aktie reagierte vorbörslich mit Kursabschlägen von rund drei Prozent.

Der US-Softwarekonzern Intuit übernimmt wie erwartet den E-Mail-Vermarktungsdienstleister Mailchimp. Intuit zahlt für die Übernahme des Privatunternehmens rund 12 Milliarden US-Dollar in bar und in Aktien. Die Intuit-Papiere gewannen vorbörslich 0,7 Prozent.

Der US-Flugzeugbauer Boeing rechnet nach dem Geschäftseinbruch in der Corona-Krise für die kommenden Jahre mit einer Erholung der Nachfrage nach neuen Jets. Boeing-Titel stiegen vorbörslich um 0,5 Prozent./edh/jha/

(AWP)