Aktien New York: Nasdaq stürzt ab - Anleger schichten um

An der technologielastigen Nasdaq-Börse hat am Donnerstag der jüngste Aktien-Boom mit zuletzt immer neuen Rekorden ein jähes Ende gefunden. Für viele Marktteilnehmer kommt dies nicht überraschend, waren die Bewertungen der Tech-Stars wie Apple , Amazon und Tesla zuletzt doch extrem gestiegen. Die Rede von einer Blase machte die Runde.
03.09.2020 19:40

Nachdem der Nasdaq 100 in den vergangenen Tagen mit in der Spitze über 12 400 Punkten bereits fast ein Drittel höher gestanden hatte als vor Beginn des weltweiten Börsencrashs Ende Februar, kam an diesem Donnerstag nun der Absturz. Zweieinhalb Stunden vor dem Börsenschluss in New York verbuchte das Barometer ein Minus von 4,59 Prozent auf 11 850,17 Punkte.

Der Tech-Schwäche konnten sich auch die Standwardwerte nicht entziehen: So verlor der Leitindex Dow Jones Industrial 2,38 Prozent auf 28 406,81 Punkte, während der marktbreite S&P 500 um 3,11 Prozent auf 3469,56 Punkte nachgab. Laut dem Chartexperten Franz-Georg Wenner von Index Radar erscheint der Dow zwar kurzfristig überhitzt und das weitere mittelfristige Potenzial begrenzt, doch stärkere Kursrücksetzer fürchtet er nicht. Im Gegensatz zu den Indizes an der Nasdaq und dem S&P 500 hatte der Dow bislang noch keine neuen Rekorde erreicht.

Die Tech-Überflieger der vergangenen Wochen zollten ihrem Lauf nun mit hohen Verlusten Tribut: Apple, Amazon und Tesla sackten um teils bis zu acht Prozent ab. Die Titel von Zoom Video - als Softwarespezialist für Videokonferenzen ein Corona-Krisengewinner - rutschten um fast zehn Prozent ab. Sie waren vor zwei Tagen erst nach überzeugenden Quartalszahlen um gut 40 Prozent nach oben geschossen.

Auch die neuen Mitglieder im Dow Salesforce und Amgen , mit denen der Leitindex stärker die Zukunftstrends wie Cloud und Biotechnologie abbilden soll, gerieten erheblich unter Druck mit einem Minus von fünfeinhalb beziehungsweise dreieinhalb Prozent.

Anleger schichteten von den stark gelaufenen Branchen wie Technologie in die bislang in der Corona-Pandemie abgestraften Sektoren um. Papiere von Fluggesellschaften wie United Airlines oder American Airlines notierten daher klar im Plus. Auch Aktien aus dem Energiesektor schlugen sich besser als der Gesamtmarkt./ajx/jha/

(AWP)