Aktien New York: Wall Street leicht im Minus - Nasdaq-Börsen im Plus

Die Anleger an der Wall Street haben sich am Donnerstag nach Gewinnen zur Wochenmitte mit Investments zurückhalten. Zugleich stiegen die technologielastigen Nasdaq-Börsen wieder in Richtung ihrer jüngsten Rekordhochs. Daten vom Arbeitsmarkt zeigten, dass sich in der vergangen Woche die Lage etwas deutlicher als erwartet entspannt hat. Mit Blick auf die Verhandlungen über ein weiteres Corona-Hilfspaket zwischen Republikanern und Demokraten gibt es indes immer noch keine offensichtlichen Fortschritte.
13.08.2020 16:39

Das US-Börsenbarometer Dow Jones Industrial gab im frühen Handel um 0,13 Prozent auf 27941,50 Punkte nach. Der marktbreite S&P 500 kam mit plus 0,11 Prozent auf 3384,20 Zähler kaum vom Fleck. Der technologielastige Nasdaq 100 , der nach seinem jüngsten Höchststand am vergangenen Donnerstag geschwächelt hatte, gewann zuletzt 0,80 Prozent auf 11247,30 Punkte.

Unter den Einzelwerten standen vor allem die Aktien von Cisco im Fokus und brachen am Dow-Ende um 11,4 Prozent ein. Der Netzwerk-Spezialist enttäuschte die Anleger mit seiner Prognose für das laufende Quartal. Die schwache Prognose deutet Experten zufolge darauf hin, dass Cisco entweder nicht von der Zunahme des Datenverkehrs durch Heimarbeit und Videokonferenzen in der Corona-Krise profitieren kann - oder dass der erste grosse Investitionsschub in der Branche vorbei ist. Ein grosser Teil der Cisco-Erlöse kommt traditionell von Behörden sowie von kleinen und mittleren Unternehmen.

Auch Apple stachen einmal mehr im Dow hervor, denn die Papiere kletterten auf ein neues Rekordhoch bei etwas über 460 Dollar. Zuletzt legten sie um 1,5 Prozent auf 458,72 Dollar zu. Einen Höchststand erreichten zudem an der Nasdaq die Aktien des Entwicklers von Grafikprozessoren und Chipsätzen Nvidia ./ck/he

(AWP)