Fiskus - Das sind die grössten Steuerzahler der Schweiz

Die grössten Steuerzahler der Schweiz waren 2020 drei Firmen aus dem Swiss Market Index.
19.06.2021 07:07
Blick auf Basel in der Abenddämmerung. Die Stadt beheimatet mit Roche und Novartis die beiden grössten Steuerzahler der Schweiz.
Blick auf Basel in der Abenddämmerung. Die Stadt beheimatet mit Roche und Novartis die beiden grössten Steuerzahler der Schweiz.
Bild: cash

Die grössten Steuerzahler der Schweiz im letzten Jahr waren 2020 Roche, Nestlé und Novartis. Die drei Konzerne lieferten insgesamt 2,6 Milliarden Franken an den Fiskus ab. Weltweit sind es sogar gegen 8 Milliarden. Das zeigt eine Steuerauswertung von dreissig Konzernen mit Sitz in der Schweiz gemäss der neuen Ausgabe der "Handelszeitung" (zu den Digital- und Print-Abo-Angeboten geht es hier).

Auch im Corona-Jahr legten diverse Firmen bei den Steuern zu. Dies gilt speziell für Big Pharma aus Basel-Stadt: Novartis zahlte gegenüber dem Vorjahr 130 Millionen mehr, bei Roche sind es 100 Millionen. 

Die Industriekonzerne weisen im Vergleich zu 2019 tiefer Steuerleistungen aus. Das liegt am Rückgang des Gewinns durch Unterbrüche bei den Lieferketten. Die Swatch Group fuhr einen kleinen Jahresverlust ein, musste aber trotzdem eine Steuerlast von 89 Millionen tragen.

Die Ertragsteuersätze von Schweizer Konzernen liegen global bei 20 Prozent. Am tiefsten ist er mit 13 Prozent bei Syngenta und der Partners Group, am höchsten bei Nestlé und Sulzer mit über 24 Prozent. 

Die grössten Steuerzahler der Schweiz:

1. Roche: 1000 Mio. Fr. 

2. Novartis: 932 Mio. Fr.

3. Nestlé: 700 Mio. Fr. 

4. UBS: 434 Mio. Fr.

5. Swisscom: 289 Mio. Fr.

6. Zurich: 277 Mio. Fr.

7. Swiss Re: 239 Mio. Fr.

8. Migros: 191 Mio. Fr.

9. Credit Suisse: 163 Mio. Fr.

10. Swiss Life: 147 Mio. Fr.

(cash/hz)