Adecco-Kursrally steht erst am Anfang

Die über Erwarten ausgefallenen Quartalszahlen haben dem Adecco-Titel deutlich Schub nach oben verliehen. Die Aktie hat nun eine wichtige charttechnische Marke durchbrochen.
06.11.2013 15:57
Von Pascal Meisser
Die Aktie von Adecco kann noch höher hinausgehen.

Mit einem Kursgewinn von fast 5 Prozent dominiert der Adecco-Titel am Mittwoch das Tableau der SMI-Unternehmen. Damit bleibt die Aktie in der Jahresbestenliste der grosskapitalisierten Unternehmen mit plus 43 Prozent auf Platz zwei. Übertroffen wird Adecco einzig vom Titel der Biotechfirma Actelion, die ihren Kurs seit Januar um 68 Prozent steigern konnte. 

Am Morgen hatte der Stellenvermittler über Erwarten gut ausgefallene Quartalszahlen publiziert. Zwar lag das Ergebnis beim Umsatz geringfügig hinter den Konsensschätzungen zurück. Beim Reingewinn wurden diese allerdings ziemlich klar übertroffen, ausserdem zeigte sich das Unternehmen sehr optimistisch. Analysten und Investoren zeigen am heutigen Handelstag entsprechend erfreut über die Zahlen. 

Charttechniker positiv für Adecco

Doch nicht nur sie: Auch Charttechniker finden nun wieder Gefallen an Adecco, da deren Aktie mit jüngsten Kurssprung den wichtigen Widerstand bei 67 Franken gebrochen hat. Seit 2011 ist die Aktie wiederholt an dieser Marke gescheitert und hat ein so genanntes Doppel-Top ausgebildet. Solche Formationen sind für den Kursverlauf negativ, da diese zu einer so genannten Trendumkehr führen. Tatsächlich hatte die Talfahrt die Titel hinunter bis zu 32 Franken geführt. 

Mit dem Bruch dieses Doppel-Tops stehen Adecco aus charttechnischer Sicht nun Tür und Tor offen. "Jetzt könnte es zu einer Beschleunigung des Aufwärtstrends kommen", schreibt die UBS im charttechnischen Ausblick ihres KeyInvest-Newsletters. Das Kurspotenzial beziffert die Grossbank im Bereich von 78 bis 82 Franken. Gegenüber dem aktuellen Aktienpreis entspricht dies einem Plus von bis zu 18 Prozent. Die einzige Hürde sieht die UBS bei 73 Franken, wo ein schwacher Widerstand die Aufwärtsdynamik fürs Erste bremsen könnte. 

Risiken nicht ausblenden

Auch fundamental orientierte Analysten und Händler billigen dem Titel noch weiteres Kurspotenzial zu. "Der vorliegende Zahlenkranz ist begrüssenswert und spricht noch einmal für höhere Aktiennotierungen", sagte ein Trader gegenüber der Nachrichtenagentur awp.

Die Bank Vontobel hält an ihrem Buy-Rating fest und wird in den kommenden Tagen das Kursziel erhöhen. Das derzeitige Kursziel liegt bei 70 Franken - also beim derzeitigen Aktienkurs. Die Analysten der Banken Goldman Sachs, Barclays und JP Morgan sehen bei Adecco gar Preise von 77 bis 80 Franken möglich. 

Trotz dieser positiven Aussichten sollten Anleger allerdings nicht ganz ausser Acht lassen, dass die Aktie in diesem Jahr sich deutlich verteuert hat. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2013 liegt bei über 20, was hohe Erwartungen für die Zukunft schürt. Anleger sollten deshalb bei einem Neu-Engagement dieser Rückschlagrisiken bewusst sein.