Biotech - Cassiopea mit guten Daten für Breezula bei Haarausfall

Das Spezialitäten-Pharmaunternehmen Cassiopea hat gute Daten mit seinem Produktkandidaten Breezula (Clascoterone) bei erblich bedingtem Haarausfall erzielt.
16.04.2019 08:05
Ampullen in einem Pharma-Labor.
Ampullen in einem Pharma-Labor.
Bild: Bloomberg

Bei Männern habe das Mittel in einer Phase-II-Studie nach 12 Monaten zu sehr guten Ergebnissen geführt, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die Resultate zeigten demnach eine statistisch signifikante Verbesserung im Vergleich zu Placebo für die Zielgrösse "Anzahl Haare im Zielbereich (TAHC)" bei jeder getesteten Dosierung. Auch die Haarwachstums-Beurteilung (HGA) habe sich verbessert, heisst es weiter.

Das Sicherheitsprofil des Kandidaten sei ebenfalls sehr gut gewesen.

Für die Studie wurden mehr als 400 Patienten im Alter zwischen 18 und 55 Jahren in Deutschland rekrutiert. Sie alle wiesen milden bis moderaten erblich bedingten Haarausfall (androgenetische Allopezie) im Bereich der Schläfe und des Wirbels auf.

Auf Basis dieser Ergebnisse wird Cassiopea der Mitteilung zufolge nun eine Phase-II-Studie zum konzeptionellen Beweis bei Frauen in Angriff nehmen und um ein "end of phase II meeting" mit der US-Gesundheitsbehörde FDA bitten, damit die Phase-III-Studie mit Männern geplant werden kann.

(AWP)

Ausgewählte Produkte auf Cassiopea

Investment-Ideen von Julius Bär