Börse - «FOMO»: Ein ETF will die nächste grosse Börsenstory nicht verpassen

Tesla, Gamestop oder die Ark-Fonds von Cathie Wood: An der Börse scheint es derzeit viele Gelegenheiten zu geben, die verpasst werden können. Ein ETF will der verbreiteten Risikoaffinität nun Rechnung tragen.
07.04.2021 16:10
Von Henning Hölder
Börsenkurse auf einer Anzeigetafel.
Börsenkurse auf einer Anzeigetafel.
Bild: imago images / McPHOTO

Seitdem sich die Börsen nach dem Corona-Crash im Februar und März 2020 schlagartig erholt hatten, ist bei vielen Anlegern dasselbe Phänomen zu beobachten: die FOMO ("Fear of Missing Out"), also die Angst, etwas zu verpassen. Die Tesla-Rally, der Gamestop-Hype oder Cathie Woods neuste Zukunfts-ETF scheinen alle nur ein Ziel zu kennen: steil nach oben, "to the moon", wie es im Händler-Jargon mittlerweile vielerorts heisst.

Bei den neusten Trends immer am Ball zu bleiben, scheint aktuell besonders schwierig zu sein. Feiern heute noch Tech-Aktien ihr Comeback, startet als nächstes der grosse Reopening-Trade mit Aktien aus dem zyklischen Sektor, wie der Industrie oder auch Banken. Und dann gibt es ja noch die Reddit-Aktien, die in Internetforen und anderen Social-Medie-Kanälen nach oben gepusht werden, sowie zahlreiche Themen-ETF, wie dem Global Clean Energy ETF. Dieser schien im Herbst 2020 keine Grenzen nach oben zu haben, bevor ihm Anfang Jahr dann doch die Luft ausging.

Kursentwicklung des "iShares Global Clean Energy ETF" in den letzten 12 Monaten, Quelle: cash.ch

FOMO-ETF im Anmarsch

Dieser FOMO-Stimmung am Markt versuchen derzeit einige Fondshäuser mit entsprechenden ETF Rechnung zu tragen. Zuletzt kündigte der Collaborative Investment Series Trust an, einen FOMO-ETF registrieren zu wollen. Dieser soll "Aktien verfolgen, die aktuelle oder aufkommende Trends spiegeln", so der Trust hinter dem der ETF-Anbieter Tuttle Tactical Management steht. Genauer heisst das, alles, was gerade "in" ist, wird gekauft: Aktien, SPACs, andere ETF, aber auch Derivate.

Der Trust kündigte an, dass durch eine "taktische Herangehensweise und häufiges Handeln" eine entsprechend hohe Fluktuation im Portfolio herrschen werde. So wolle man im Portfolio jede Woche ein Rebalancing vornehmen. "Es gibt SPACs, es gibt Cathie Wood und anderes Gamestop-Zeug. Doch als Durchschnittsanleger ist es schwierig, all diese Dinge zu erfassen", sagt Matthew Tuttle, CEO von Tuttle Tactical Management. Der FOMO-ETF bediene all diese Trends und sei daher die Lösung, so Tuttle.

ETF für positives Sentiment auf Social Media

Kommt der ETF auf den Markt, wird er allerdings nicht der erste sein, der die steigende Risikoaffinität von Anlegern bedient. Der "VanEck Vectors Social Sentiment ETF" (Kürzel: BUZZ) wurde Anfang März ins Leben gerufen und sammelte bereits am ersten Tag Gelder in Höhe von 438 Millionen Dollar ein. Damit feierte der börsengehandelte Fonds das drittbeste ETF-Börsendebüt, wie Bloomberg berichtete.

Kursentwicklung "VanEck Vectors Social Sentiment ETF" seit seinem Launch Anfang März 2021, Quelle: Bloomberg. 

Der ETF beinhaltet 75 Aktien mit einer Marktkapitalisierung von über fünf Milliarden Dollar. Das Auswahlkriterium bei den Werten: besonders positive Erwähnungen auf den Social-Media-Kanälen. Im ETF befinden sich unter anderem Titel wie Amazon und Apple, aber auch Boeing, Square, Disney, Virgin Galactic oder Draftkings. Das Rebalancing findet hier allerdings nur monatlich statt.

Anleger sollten Investments in solche ETF allerdings mit dem entsprechenden Risikobewusstsein tätigen. Als langfristige Anlage sind sie kaum geeignet. Wer Lust und etwas Kleingeld hat, dessen Verlust er schlimmstenfalls verschmerzen kann, kann hier eine Wette auf die neusten Trends wagen.

 

 
Aktuell+/-%
VanEck Vectors Social Sentiment ETF24.11-1.91%
iShares Global Clean Energy ETF23.03-0.93%
Tesla Rg718.99+0.61%
GameStop-A158.53-3.55%
Ball Rg92.29+1.53%
Amazon.Com Rg3'334.69-1.11%
Apple Rg133.11-1.28%
Boeing Co Rg234.06-4.13%
Square Rg-A245.50+0.07%
Walt Disney Rg182.79-2.48%
Virgin Galactic Rg20.98-6.59%

Investment ideas