Edwin Eichler - VR-Präsident von Schmolz + Bickenbach tritt ab

Beim Spezialstahlhersteller Schmolz + Bickenbach nimmt Verwaltungsratspräsident Edwin Eichler den Hut.
28.09.2018 07:12
Produktionshalle von Schmolz+Bickenbach.
Produktionshalle von Schmolz+Bickenbach.
Bild: youtube

Nach mehr als fünf Jahren an der Spitze werde Eichler sich an der nächsten Generalversammlung Ende April nicht zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat stellen, teilte Schmolz + Bickenbach am Donnerstagabend in einem Communiqué mit.

"Eichler zieht eine positive persönliche Bilanz seiner Zeit im Verwaltungsrat und sieht die anhaltend gute Ergebnisentwicklung der letzten Jahre sowie die solide, zukunftsgerichtete strategische Aufstellung der Gesellschaft als richtigen Moment für den persönlichen Abschied", hiess es weiter. Als Grund für das Ausscheiden nannte er, dass er sich anderen Projekten zuwenden wolle.

Bis zu seinem Ausscheiden werde Eichler seine Aufgaben im Verwaltungsrat weiterhin vollumfänglich erfüllen und den Nachfolgeprozess begleiten, schrieb der Stahlkonzern. Eichler war seit 2013 Verwaltungsratspräsident der Gesellschaft.

(AWP)