Energiewirtschaft - Ölkonzern Shell will Dividende nach starker Kürzung schrittweise erhöhen

Der Ölkonzern Shell will die in der Corona-Pandemie drastisch gekappte Dividende schrittweise wieder erhöhen.
11.02.2021 09:32
Tankstellen-Filiale von Shell.
Tankstellen-Filiale von Shell.
Bild: ZVG

Jährlich solle die Ausschüttung an die Aktionäre um rund vier Prozent steigen, teilte das Unternehmen am Donnerstag im niederländischen Den Haag mit. Der Vorstand hatte Ende April 2020 die Dividende in einem historischen Schritt um rund zwei Drittel auf 16 US-Cent je Aktie gesenkt. Als Grund nannte Shell-Chef Ben van Beurden damals Verschlechterungen der wirtschaftlichen Aussichten sowie erhebliche mittel- und langfristige Unsicherheiten infolge der Corona-Pandemie.

(AWP)