Ex Bank Coop - Bank Cler will deutlich grösseren Marktanteil

Mit der offiziellen Enthüllung ihres neuen hellblauen Logo ist am Freitag die Bank Cler, die bisherige Bank Coop, in ihre neue Zukunft gestartet.
19.05.2017 14:29
Die Bank Coop wird zur Bank Cler.
Die Bank Coop wird zur Bank Cler.
Bild: Screenshot

Die Tochtergesellschaft der Basler Kantonalbank (BKB) will nicht nur mit einem neuen Markenauftritt sondern auch mit einer neuen Strategie im Schweizer Markt deutlich zulegen. Im Juni folgt im Internet noch die "virtuelle Geschäftsstelle" myCler.ch, die ein deutlich ausgebautes digitales Angebot verspricht.

Der Startschuss für den neuen Auftritt wurde am Freitag von den Verantwortlichen in der nach dem neuen Konzept gestalteten Geschäftsstelle an der Zürcher Uraniastrasse gegeben. Am Samstagabend soll dann das neue Logo an allen 32 Geschäftsstellen der Schweiz sichtbar sein und die Inneneinrichtungen der Filialen dem neuen Konzept angepasst werden. Dieses umfasst etwa auch eine eigene Modekollektion für die Beraterinnen und Berater oder einen eigens entwickelten Raumduft.

Das rätoromanische Wort "Cler", das in allen Landessprachen funktionieren soll, stehe für "klar" und "einfach", erinnerte CEO Hanspeter Ackermann an dem Anlass in Zürich. Die Bank Cler wolle den Umgang mit Geld "zur natürlichsten Sache der Welt" machen - eine Botschaft, die nun auch in einer umfangreichen Werbekampagne den potenziellen Kunden vermittelt werden soll. Das Angebot der Bank wird entsprechend dem Motto vereinfacht, so wird etwa die Zahl der Bankpakete auf drei von sieben verringert.

Für den komplett neuen Auftritt investiert die Bank beträchtliche Summen - was auch in der Erfolgsrechnung sichtbar sein wird, wie CEO Ackermann frühere Aussagen bestätigte. Dabei solle allerdings das Dividendenniveau gehalten werden, bekräftigte er. Natürlich berge der Neustart auch ein gewisses Risiko, räumte der CEO ein. Das Ziel der schweizweit tätigen Bank Cler, die derzeit einen Marktanteil von "unter 2%" hat, ist klar: "Wir wollen unseren Marktanteil in den kommenden Jahren deutlich erhöhen."

Die Bank Coop hatte Ende März den Namenswechsel zu Bank Cler angekündigt. Anlass des Namenswechsel war der vollständige Rückzug von Coop aus dem Bankgeschäft. Die Detailhändlerin verkaufte ihr Aktienpaket an die Basler Kantonalbank, die damit ihre Beteiligung an der Bank Coop auf 75,8 Prozent erhöhte.

(AWP)