Wochen-Rückblick - Tops und Flops bei Schweizer Aktien: Zwei grosse Verlierer, ein unbekannter Gewinner

Der SMI dürfte diese Woche sein erstes Wochenminus seit zwei Monaten einfahren. Da hilft auch die gute Performance von Nestlé nicht.
23.04.2021 10:49
Von Henning Hölder
Sitz der Schweizer Börse SIX in Zürich.
Sitz der Schweizer Börse SIX in Zürich.
Bild: cash

Das erste Mal seit rund zwei Monaten steuert der Swiss Market Index (SMI) auf eine negative Wochenbilanz zu. Stand Freitagvormittag verliert der Schweizer Blue-Chip-Index auf Wochensicht 0,7 Prozent. Das ist die schlechteste Performance seit der letzten Februarwoche. Damals büsste der SMI rund 1,7 Prozent ein. 

Bester Blue Chip ist diese Woche Alcon (Wochenplus: 2,3 Prozent). Die Aktie des Augenheilkundespezialisten befindet sich seit dem Ende März abgehaltenen Investorentag im Aufwind.

Damals hatte Alcon ambitionierte Finanzziele formuliert. Ebenfalls klar im Plus notiert diese Woche die Aktie von Nestlé (+1 Prozent). Das liegt vor allem an den überraschend guten Umsatzzahlen im ersten Quartal 2021. Der Nahrungsmittelriese konnte insbesondere beim organischen Wachstum die Erwartungen der Analysten deutlich übertreffen. 

Tops und Flops der Woche im SMI (Stand: Freitagvormittag) 

Quelle: Bloomberg

Ebenso von guten Umsatzzahlen profitieren kann diese Woche die Aktie von Sika (+1 Prozent). Der Bauzulieferer befindet sich im ersten Quartal weiter auf Rekordkurs und erhöht seinen Ausblick für das Gesamtjahr. 

Schlecht läuft es einmal mehr für die Aktien von Credit Suisse (-9 Prozent). Der milliardenteure Zusammenbruch des Hedgefonds Archegos lastet weiterhin schwer auf der Grossbank. Am Donnerstag gab die CS bekannt, sich wegen der Schäden im Zusammenhang mit der Hedgefonds-Pleite frisches Eigenkapital beschaffen zu müssen. Da hilft es dem Kurs auch nicht, dass das erste Quartal eigentlich gute Zahlen brachte. 

Auch die grössere UBS (-6 Prozent) hat eine schlechte Woche. Das deutliche Minus beim Rückversicherer Swiss Re (-8 Prozent) ist wiederum dem Dividendenabschlag geschuldet. Zu den weiteren Verlierern im SMI gehören die Aktien von ABB (-3,3 Prozent). Der Industriekonzern hat an der Börse seit Monaten einen Lauf. Die Titel haben letzte Woche erstmals seit dem Jahr 2008 die Marke von 30 Franken geknackt. Diese Woche haben Anleger Gewinne mitgenommen. 

Tops und Flops der Woche im SPI (Stand: Freitagvormittag) 

Quelle: Bloomberg

Am breiten Markt produzierte diese Woche der Sensorenhersteller AMS negative Schlagzeilen. Das "Manager Magazin" aus Deutschland berichtete am Dienstag, der Chiphersteller verliere einen wichtigen Grossauftrag von Apple. Auch wenn derartige Gerüchte bereits seit einiger Zeit kursieren, drückt diese Meldung die Aktie auf ein Wochenminus von aktuell knapp 15 Prozent.

Ebenfalls schlecht läuft es für die Aktien von Relief Therapeutics. Anfang der Woche wurden Unstimmigkeiten zwischen dem Genfer Biotech-Unternehmen und seinem US-Partner NeuroRx bekannt. Die beiden Unternehmen arbeiten gemeinsam an einem Wirkstoff zur Behandlung von Coronapatienten. Offenbar geht es um Studiendaten, die NeuroRx nicht herausgeben will, und unbezahlte Rechnungen. 

Der Top-Performer am Schweizer Aktienmarkt ist diese Woche die Aktie von Spice Private Equity (+9,2 Prozent). Die eher weniger bekannte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Zug gab diese diese Woche den Verkauf ihrer Beteiligung an der britischen Fast-Food-Kette Leon Restaurants an den Investor EG Foodservice bekannt. Bei einem geschätzten Verkaufserlös von rund 46 Millionen Dollar würde für Spice ein Gewinn von 13 Millionen resultieren, teilte das Unternehmen unter der Woche mit. 

 
Aktuell+/-%
SMI11'173.57+0.56%
Alcon Rg64.24+2.75%
Nestle N109.12+0.20%
Sika N282.30+0.79%
CS Group N9.254-0.52%
UBS Group N14.130+0.11%
Swiss Re N87.74+0.73%
ABB N30.61+0.23%
SPI14'362.75+0.73%
ams I18.270+2.55%
RELIEF THER Hlg N0.202+18.82%
Apple Rg130.21+0.36%
Private Equity N81.000.00%