Gewehr bei Fuss - Abwarten ist die Lösung!

Europa-Börsen - alles blickt auf England, morgen Wahlen mit unbestimmtem Ausgang, alles offen, Terrorangst bleibt dominierend.
07.06.2017 08:35

Europa-Börsen - alles blickt auf England, morgen Wahlen mit unbestimmtem Ausgang, alles offen, Terrorangst bleibt dominierend. Letzte Umfrage zeigt Tories wieder etwas im Aufwind!

Wall Street - morgen exFBI-Chef James Comey vor Senats-Ausschuss. Verunsicherung im Weissen Haus nimmt zu. "Trump rudert im Kreis herum" meldet mir ein Washington-Freund. Einziger Lichtblick: China lässt wissen, dass es weiterhin US Treasuries (Schatzpapiere) kaufen wird!

Katar - nicht nur CS-Grossaktionär, sondern auch im Tourismus tätig. Mehrere Hotels in der Schweiz, an der Spitze der ganze Bürgenstock-Komplex, in den Katar schon 500 Millionen (!) Franken für den Aus- und Aufbau gesteckt hat. Eröffnung soll im August sein.

CH-Nationalbank - gibt heute noch die Devisenreserven per Ende Mai bekannt. Gibt Einsicht in die laufenden Stützungsaktionen für Euro und Dollar (Exportindustrie).

EZB - Sitzung in estnischer Hauptstadt Tallinn, um den dortigen Jungs den Rücken in Sachen Euro und Euro-Raum zu stärken. Wird Draghi konkreter sagen, wie es weiter gehen soll? Franken/Euro Crossrate wird "Fieberkurve" entsprechen.

Swatch - gestern geprügelt. Gross aufgezogene Pressekonferenz für morgen in Zürich "60 Jahre Mond-Uhr Omega" überraschend abgesagt "...wegen Abwesenheit des Managements." Lässt alle Spekulationen und Gerüchte zu!

Sika - der Streit geht weiter. Schenker-Winkler- Holding der Gründerfamilien Burkard ficht Beschlüsse der GV vom 11. April an!

Swatch II - RBC Capital Markets geht auf überdurchschnittlich mit neuem Kursziel 400 (375)!"

Roche - böser Taucher, da Zwischenphase-Tests beim neue Krebsmedi "Perjeta" enttäuschend ausgefallen seien. Roche-Insider: "bestenfalls ein Marschhalt, wir sind weiter zuversichtlich."

Gold - gestern massive Käufe aus dem Nahen Osten, vor allem die Araber sind wieder ins Gold gesprungen. London Goldmarket (hier spielt immer noch die Musik) meldet viele Optionsabschlüsse, hier wollen sich die "Grossen" klar absichern.

Silber - zieht mit Gold mit, auch hier sehr grosse Umsätze "on the upside".

D-Day - vor 73 Jahren Sturm der Allierten an den normannischen Küsten - Beginn eines neuen Europas! Und wo stehen wir heute? Europa wird von allen Seiten bestürmt!

Nestlé - Berenberg senkt auf halten (kaufen, Kursziel 85 (83).

Schindler PS - Berenberg Bank zieht Kursziel energisch auf 2310 (140) vor, geht auf halten (verkaufen).

Givaudan - Barclays weiter für untergewichten 1700. Nimmt Gewinnschätzungen um 3pc zurück (steigende Rohmaterialkosten).

Burckhardt - gestern harter Absturz. Flauten im Schiffsbau und im Erdöl- und Erdgassektor treffen Burckhardt hart. Besonders in der Katar-Krise (wichtiger Erdöl- und Erdgas-Kunde).

Ferner Osten - Tokio unverändert, Hongkong minus 0,2pc, Schanghai plus 1,0pc, Seoul minus 0,4pc, Singapur plus 0,1pc, Sydney unverändert, Euro 1.0847, Dollar 0.9630, CNY 6.7943, Gold 1292, Silber 17.67, Erdöl 49.92.

Optionen/Vorbörse - gehaltene Stimmung, einzig Roche noch etwas unter Druck (von NY her). Markt abwartend.

Tendenz - Footsie plus 3 Punkte, DAX minus 18 Punkte, CAC minus 6 Punkte, SMI vorbörslich auf gestriger Schlussphase.