20 vielversprechende Europa-Aktien

Citigroup sieht die europäischen Börsen bis Ende 2016 nochmals um 40 Prozent klettern. 20 Aktien traut sie sogar eine überdurchschnittliche Kursentwicklung zu.
22.06.2015 08:04
Von Lorenz Burkhalter
Die Swisscom-Aktie ist eine von drei Schweizer Schlüsselkaufempfehlungen der Citigroup.
Die Swisscom-Aktie ist eine von drei Schweizer Schlüsselkaufempfehlungen der Citigroup.
Bild: Bloomberg

So optimistisch ist sonst niemand: Die Citigroup traut dem breit gefassten Stoxx 600 Index bis im Dezember einen Anstieg um 16 Prozent auf 450 Punkte zu. Bis Ende nächsten Jahres erwarten die für die amerikanische Grossbank tätigen Strategen sogar einen Vorstoss bis auf 550 Zähler. Vom Schlussstand vom Freitag aus betrachtet entspräche das einem Plus von nicht weniger als 42 Prozent.

Von den 20 auf der "Focus List Europe" geführten Aktien versprechen sich die Experten besonders hohe Kursgewinne. Mit Novartis, Swisscom und UBS sind gleich drei bestens bekannte Titel aus der Schweiz unter den Schlüsselkaufempfehlungen vertreten. Darüber hinaus setzt sich die Liste aus den Aktien von ARM Holdings, Aviva, Barclays, BASF, BG Group, Danone, Deutsche Post, Experian, ING, Kering, Shire, Sky, Standard Chartered, TeliaSonera sowie Volvo zusammen.

Gleich mehrere Gründe für steigende Kurse

Die Strategen gehen in Europa von einem freundlicheren Wirtschaftsumfeld, von einer anhaltenden Renditejagd der Anleger sowie von einer weiterhin ultralockeren Zins- und Geldpolitik seitens der Europäischen Zentralbank (EZB) aus. Trotz einem erwarteten Dividendenwachstum von 15 Prozent bis Ende nächsten Jahres werde die Dividendenrendite der im Stoxx 600 Index berücksichtigten Aktien bis dahin von 3 auf 2,5 Prozent fallen. Mit anderen Worten: Die Experten rechnen an den europäischen Börsen mit einer grundlegenden Neubewertung.

Bei der mit einem Kursziel von 120 Franken zum Kauf empfohlenen Aktie von Novartis stützt man sich bei der Citigroup auf das hohe kommerzielle Potenzial von biotechnologischen Nachahmerprodukten, sogenannten Biosimilars, ab. Sandoz, eine Tochter des Basler Pharmakonzerns, gilt auf diesem Gebiet als führend. Doch auch dem Wirkstoff LCZ696 und der Franchise im Bereich der Immun Onkologie sagen die Amerikaner eine vielversprechende Zukunft vorher.

Bei Swisscom finden die Experten hingegen Gefallen an der starken Marktstellung und der hohen Attraktivität des Mobilfunkmarktes Schweiz. Nach schwierigen Jahren werde ab dem laufenden Jahr endlich auch die italienische Tochter Fastweb wieder positiv zum Konzernergebnis beitragen, so schreiben sie. Die Aktie des ehemaligen Monopolunternehmens wird mit einem Kursziel von 700 Franken (aktuell: 525 Franken) zum Kauf empfohlen.

Als dritte im Bunde wird die Aktie der UBS zu den Schlüsselkaufempfehlungen gezählt. Vom 24 Franken lautenden Kursziel leitet sich ein Aufwärtspotenzial von 23 Prozent ab. Die Experten rechnen mit weiteren Fortschritten auf dem Weg hin zu einem reinen Vermögensverwalter und erwarten von der Schweizer Grossbank auch in Zukunft eine attraktiv hohe Dividende.

Eines haben diese drei Aktien gemeinsam: Sie alle sind in den letzten Wochen deutlich von ihren Mehrjahreshöchstkursen zurückgefallen, was Kaufgelegenheiten bietet.