Bekleidungsindustrie - Under Armour erhöht nach starkem Jahresauftakt Prognose - Aktie steigt

Der Sportartikelhersteller Under Armour hat seine Jahresprognose nach einem überraschend guten Start in das neue Jahr angehoben.
04.05.2021 13:54
Under Armour ist ein US-amerikanischer Sportartikelhersteller mit Hauptsitz in Baltimore.
Under Armour ist ein US-amerikanischer Sportartikelhersteller mit Hauptsitz in Baltimore.
Bild: ZVG

So geht das Management des Konkurrenten von Adidas und Puma laut einer Mitteilung vom Dienstag nun von einem Umsatzwachstum im hohen Zehnerprozentbereich aus, wie das Unternehmen am Dienstag in Baltimore mitteilte. Das impliziert ein Plus von 15 bis 19 Prozent. Bislang hatte Under Armour einen Anstieg im hohen einstelligen Prozentbereich in Aussicht gestellt. Das bereinigte Ergebnis je Aktie sieht das Unternehmen nun bei 0,28 bis 0,30 US-Dollar je Aktie, nach zuvor bestenfalls 0,14 Dollar. Die Anleger freute es: die Aktien legten im vorbörslichen US-Handel um knapp 3 Prozent zu.

Im ersten Quartal erhöhten sich die Umsätze dank der grossen Nachfrage nach Sportmode um mehr als ein Drittel auf 1,3 Milliarden Dollar (knapp 1,1 Milliarden Euro). Unter dem Strich kehrte Under Armour, das sich im vergangenen Jahr ein umfassendes Restrukturierungsprogramm verordnet hat, in die Gewinnzone zurück und verdiente rund 78 Millionen Dollar. Im Vorjahr war noch ein Verlust von rund 590 Millionen Dollar angefallen. Die Zahlen fielen besser aus als von Analysten erwartet.

(AWP)