Kauf von JSB - Gurit expandiert in Dänemark

Der Spezialkunststoffhersteller Gurit expandiert in Skandinavien und übernimmt die dänische JSB Group, einen Hersteller von Kernmaterialien für Windturbinen.
01.10.2018 08:01
Firmenflagge des Spezialkunststoffherstellers Gurit.
Firmenflagge des Spezialkunststoffherstellers Gurit.
Bild: ZVG

Die Übernahme sämtlicher JSB-Aktien kostet 520 Millionen dänische Kronen (78 Mio Fr.), wie Gurit am Montag mitteilte. Die Transaktion unterliegt noch verschiedenen Bedingungen, soll aber bereits Mitte Oktober 2018 abgeschlossen werden.

Verkäufer von JSB sind der Private Equity Fund "VC VIII JSB Holding ApS", welcher mehrheitlich von Verdane Capital VIII gehalten wird, sowie einzelne Mitglieder des Verwaltungsrats und der Konzernleitung. JSB mit Hauptsitz in Dänemark verfügt über sieben Produktionsstätten für Windturbinen in Dänemark, Spanien, Türkei, USA und China sowie über eine in der Planungsphase in Mexiko. Mit 560 Mitarbeitern sollte das Unternehmen im laufenden Jahr einen Umsatz von rund 120 Millionen Franken erreichen. CEO von JSB ist Frank Virenfeldt Nielsen.

Lesen Sie auch das cash.ch-Kurzinterview mit Gurit-CEO Rudolf Hadorn:

«Das zweite Halbjahr wird versöhnlicher»

Gurit verspricht sich von der Übernahme einen Ausbau der Position als Marktführer im Bereich Kernmaterialien für Windkraftanlagen, eine erhöhte Effizienz und geringere Kosten. Finanziert werden soll die Transaktion über eine neu eingerichtete Kreditfazilität.

(AWP)