Meme-Anlagen - Dogecoin und Gamestop: Warum sich Meme-Aktien und Meme-Coins fundamental unterscheiden

Jeder kennt die Geschichten von Meme-Anlagen wie Gamestop und Dogecoin: Starke Preisanstiege und Korrekturen. Meme-Aktien und Meme-Coins unterscheiden sich aber in einem Punkt fundamental.
12.05.2021 16:30
Symbolbild der Kryptowährung Dogecoin.
Symbolbild der Kryptowährung Dogecoin.
Bild: IMAGO / AFLO

Inzwischen kennt jeder Meme-Aktien wie GameStop und Meme-Coins wie Dogecoin. Es gibt sicherlich viele Ähnlichkeiten zwischen diesen Meme-Anlagen in Bezug darauf, wie sich die Geschichten verbreiten und wie sich die Preise bewegen. Nicht mehr die genaue Beobachtung des Marktes steht im Vordergrund, sondern eine unterhaltsame Geschichte oder das Versprechen eines starken Kursanstiegs. Beispielhaft für die Auswirkungen der Meme-Kultur ist der Elon-Musk-Tweet vom Dienstag zu Dogecoin:

Tesla-Chef kanns nicht lassen: Kryptowährung Dogecoin steigt nach Umfrage-Tweet von Elon Musk

Aber Meme-Aktien und Meme-Coins unterscheiden sich in einer Hinsicht grundlegend: Wenn der Kurs einer Aktie wie GameStop in die Höhe schnellt, ist das Geschäft des Unternehmens nicht betroffen. Der Wert der Aktie hat sich vom realen Wert des Unternehmens getrennt.

Kursanstieg schafft Akzeptanz

Diese Unterscheidung kann bei einem Meme-Coin nicht gedacht werden. Wenn ein Meme-Coin im Preis steigt, wächst auch der Wert des dahinterliegenden Netzwerkes mit – zumindest in der Theorie. Doch warum ist dies so?

Kryptowährungen sind mittlerweile ziemlich einfach in der Herstellung. Die Herausforderung liegt bei der digitalen Anlage vielmehr darin, eine Akzeptanz zu schaffen. Akzeptieren immer mehr Menschen eine Kryptowährung als Gegenleistung für einen Service und hat dies einen Preisanstieg zur Folge, wirkt sich dies positiv auf den Ausbau des Netzwerkes aus.

Steigende Preise haben bei Kryptowährungen auch weitere Vorteile. Ein Anleger könnte theoretisch eine Dogecoin-Transaktion im Wert von 1 Million Dollar ausführen, ohne dass dies den Preis stark bewegt. Gemäss CoinMarketCap.com beläuft sich das Transaktionsvolumen bei Dogecoin in den letzten 24 Stunden auf 9 Milliarden Dollar – bei einer Gesamtkapitalisierung von 67 Milliarden Dollar. Der Preis hat in dieser Zeitspanne nur 0,9 Prozent nachgegeben.

Höherer Preis als Anreiz zum Schürfen

Dogecoin ist zudem eine "Proof of Work"-Kryptowährung. Dies bedeutet, dass es mit ungefähr dem gleichen Modell wie Bitcoin geschürft wird. Angehende Miner werden Ressourcen wie Ausrüstung und Elektrizität nur dann einsetzen, wenn eine Münze einen entsprechenden Wert aufweist. Ein höherer Preis kann daher ein Anreiz sein, mehr zu schürfen und damit den Coin langfristig sicherer zu machen.

Anders als bei einer Meme-Aktie wie Gamestop bewirkt ein steigender Preis bei einem Meme-Coin wie Dogecoin, dass dieser akzeptierter, liquider und sicherer wird. Der Basiswert - das dahinterliegende Netzwerk - wird wervoller. Doch auch das Gegenteil ist der Fall: Ein Rückgang im Preis verringert den Basiswert in einer Weise, wie es bei einer Aktie und dem dahinterstehenden Unternehmen nicht der Fall wäre.

(Bloomberg/cash)

Weitere aktuelle Artikel zu Kryptowährungen von cash.ch:
«Internet Computer»: Ether-Konkurrent aus der Schweiz schafft es aus dem Stand in die Top Ten
Bitcoin versus Ether: Welche Kryptowährung hat die Nase vorn?

 

 
Aktuell+/-%
GameStop-A233.34+5.88%
Bitcoin in USD38'885.8050+4.12%
Ethereum in USD2'520.3850+6.78%

Investment ideas