Private Equity - Ungebrochene Unterstützung für die Aktie der Partners Group

Mit der Aktie von Partners Group liess sich seit Jahresbeginn viel Geld verdienen. Analysten überbieten sich dennoch mit dem Setzen neuer Kursziele. Zu Recht?
11.10.2017 08:34
Von Lorenz Burkhalter
Christoph Rubeli, Co-Chef der Partners Group.
Christoph Rubeli, Co-Chef der Partners Group.
Bild: cash

Die Partners Group ist eine Erfolgsgeschichte, die in der Schweiz ihresgleichen sucht. Schon seit Jahren lässt der Renditedruck institutioneller Investoren beim Spezialisten für Risikokapitalanlagen die Kasse klingeln.

Da liegt es geradezu auf der Hand, dass sich dieser Umstand auch in der Aktienkursentwicklung widerspiegelt. An der Börse ist die Partners Group heute mehr als dreimal mehr wert als noch vor fünf Jahren. Mit einem Plus von knapp 40 Prozent alleine seit Jahresbeginn steht die Aktie hierzulande weit oben auf der Gewinnerliste (Kurs am Dienstagabend: 666 Franken).

Das hält die britische Grossbank HSBC nicht davon ab, ihr Kursziel für den Titel deutlich zu erhöhen. In einer Unternehmensstudie vom Mittwoch hebt der zuständige Analyst das Kursziel auf 747 (bisher 671) Franken an. Angesichts des Aufwärtspotenzials von 13 Prozent sieht er sich in seiner Kaufempfehlung bestätigt.

Der Analyst begründet seine um bis zu 19 Prozent höheren Gewinnschätzungen einerseits mit dem starken Halbjahresergebnis von vor einem Monat sowie mit der besseren Vorhersehbarkeit bei den erfolgsabhängigen Erträgen.

Fairer Wert von 1000 Franken?

Das vorliegende Kursziel ist das bislang höchste ausgesprochene Kursziel für die Aktie der Partners Group. Jenes der Bank Vontobel lautet zum Beispiel seit unmittelbar nach der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen 745 Franken.

Eindrücklicher Kursanstieg der Partners-Group-Aktie über fünf Jahre (Quelle: www.cash.ch)

Ebenfalls sehr zuversichtlich ist der Analyst von Kepler Cheuvreux. Seines Erachtens ist die Erfolgsgeschichte noch lange nicht fertiggeschrieben. Erst kürzlich bekräftige er seine Kaufempfehlung für die Aktie mit einem Kursziel von 720 Franken. Doch damit nicht genug: Auf Basis der durchschnittlichen Bewertung der letzten zehn Jahre errechnet der Analyst gar einen fairen Aktienkurs von 1048 Franken, was aus heutiger Sicht noch einmal einem Aufwärtspotenzial von nahezu 60 Prozent entsprechen würde.

Die wichtigsten Kennzahlen der Partners Group auf einen Blick:

Kennzahl 2017* 2018*
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 26,4 26,6
EV/EBITDA 23,0 23,1
Dividendenrendite 2,9 Prozent 3,0 Prozent
Eigenkapitalrendite 40,2 Prozent 35,8 Prozent

* Schätzungen (Quelle: HSBC)

Ein Schnäppchen ist die Aktie der Partners Group aus Anlegersicht indes nicht mehr. Selbst auf den optimistischen Schätzungen von HSBC errechnet sich für das kommende Jahr ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 27. Das Verhältnis vom Unternehmenswert zum operativen Gewinn (EBITDA) liegt bei stolzen 23. Damit nimmt die Börse schon heute vorweg, dass der Spezialist für Private Equity an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen kann.