"L“ is for Luxury – "L“ steht für Luxus. Betrachtet man den Geschäftsverlauf von L'ORÉAL aus Clichy, am Stadtrand von Paris, ist Luxus offensichtlich so gefragt wie nie zuvor. Im vergangenen Jahr steigerte das Kosmetikunternehmen mit seinen rund drei Dutzend Luxusmarken nicht nur den Umsatz um 18,6 Prozent auf 38,3 Milliarden Euro, sondern schaffte mit einem operativen Gewinn von 7,5 Milliarden Euro – ein Anstieg um rund 30 Prozent – einen neuen Ergebnisrekord.

Kurs(EUR)
Zeit
450.50
12:45:39
-0.10%
-0.450
Eröffnung
Zeit
447.55
09:00:20
Traderinfo
Geld
450.45
12:45:40
146
Geld/Brief
Zeit
Volumen
Brief
450.55
12:45:40
48
75%
25%
Vol. Börse
Umsatz
42,957
19.33 M
Noch kein Trading Konto?
  • Nur CHF 29 Courtage pro Online-Trade
  • Depot ab CHF 25 pro Quartal Gratis
  • Realtime Kurse ab CHF 20’000 Depot

Aber der Höhenflug ist damit nicht zu Ende. Im ersten Quartal kletterte der Umsatz des Euro Stoxx 50-Mitglieds erneut um 14,6 Prozent auf 10,4 Milliarden Euro. Deutlichen Nachholbedarf haben offensichtlich die Staaten in den Schwellenländern. In Lateinamerika schossen die Erlöse des grössten Kosmetikkonzerns der Welt um etwa 22 Prozent nach oben, die Region Südasien-Pazifik, Naher Osten und Afrika kam mit einem Umsatzanstieg um mehr als ein Viertel sogar noch schneller voran.

Neben dem organischen Wachstum insbesondere in den Schwellenländern setzt der Euro Stoxx 50-Konzern auch auf Zukäufe. Erst Anfang April übernahm der Kosmetikspezialist im Luxuspflegesegment die Marke Aesop von der brasilianischen Natura und kauf sich so zusätzlichen Umsatz von etwa 500 Millionen Euro ein.

Die gute operative Entwicklung bescherte der Aktie in diesem Jahr bereits Kursgewinne von 25 Prozent. L'ORÉAL hat dadurch den Widerstand beim Allzeithoch von Anfang 2022 bei 431 Euro erreicht. Risikofreudige Anleger setzen mit Hebelprodukten darauf, dass die Aktie den Widerstand jetzt schnell knackt und dann fünf oder vielleicht auch zehn Prozent zulegen kann.

Passende Produkte zu L'Oréal S.A. (Mini Future)

Neben klassischen Hebelprodukten können Anleger, die auf den schnellen Ausbruch über den Widerstand setzen, auch zu einem Faktorzertifikat (ISIN: DE000SB398T6) greifen. Problem bei diesen Produkten: Sollte der Kurs wider erwarten deutlich fallen, ist eine Wertaufholung zusehends schwierig. Denn der Faktor gilt ja auch für tiefe Kurse und beispielsweise nach einer Kurshalbierung dauert es entsprechend länger, bis das Ausgangsniveau wieder erreicht ist.

Aber wir gehen ja von einem schnellen Ausbruch aus und wählen deshalb ein doch schon etwas sportliches Zertifikat mit Faktor sechs. Sollte L'ORÉAL über das Allzeithoch nach oben ausbrechen und dann beispielsweise auf 450 Euro klettern, wären mit dem Zertifikat Gewinne um 30 Prozent drin. Herkömmliche Zertifikate (ISIN: CH1235746570) oder (ISIN: CH1250718371) versprechen mit einem 5er- und doch schon riskanteren 10er-Hebel bei steigenden Kursen ebenfalls reichlich Freude und Gewinne zwischen 25 und 50 Prozent.

Symbol Emittent Basiswert Typ Whg. Risiko
OR0AOZ ZKB L'Oréal S.A. Long CHF Geringes Risiko/geringer Hebel
OR6LSG Société Générale L'Oréal S.A. Long CHF Mittleres Risiko/mittlerer Hebel
OR0RMZ ZKB L'Oréal S.A. Long CHF Hohes Risiko/hoher Hebel

 

Wichtiger Hinweis:

Sämtliche Darstellungen und andere Veröffentlichungen in diesem [Trading-Ideen-]Artikel dienen ausschliesslich der Information. Insbesondere stellen die "Passende Produkte" weder eine Aufforderung, noch eine Empfehlung zum Erwerb resp. zu Veräusserung von Finanzinstrumenten dar, und können somit nicht als Anlageberatung oder als sonstige Entscheidungsgrundlage erachtet werden. Jedes "passende Produkt" in diesem Trading-Ideen Artikel gibt lediglich die Meinung und persönliche Entscheidung des jeweiligen Autors wieder.