Deutsche Bank-Turbulenzen dominieren Börsengeschehen!

Wall Street – weiter hin- und hergerissen. Iran macht grosse Sorgen und eine Lösung ist nicht einmal in Ansätzen ersichtlich. Auch...
08.07.2019 08:23
cash Guru

Wall Street – weiter hin- und hergerissen. Iran macht grosse Sorgen und eine Lösung ist nicht einmal in Ansätzen ersichtlich. Auch keine (klare) amerikanische Strategie in Sicht!

FED – weiter unter Druck durch Trump. Verlangt erneut imperativ Reduktion des Zinssatzes: «Markets will rocket with a rate-cut» lässt er die ganze Welt wissen. Trump als grosser Zinsen- und Währungsspezialist?

UBS/Credit Suisse – Klima-Aktivisten blockieren Bankzugänge in Zürich und Basel. Schalter vorerst geschlossen!

Deutsche Bank – Tabularasa? Entlässt 18 000 Leute, Restrukturierung soll 4,7 Milliarden (!) Euro kosten. Investment-Banking praktisch adé, Asiengeschäft soll zusammengestrichen werden, Aktiengeschäft schrumpft massiv, Dividenden werden vorerst ausfallen. Zu viele Häuptlinge, zu wenige Indianer? Oder vom Marktgiganten zum hässlichen Zwerg? «Wirtschaftswoche»: «Es ist ein letzter Versuch der Reanimation – aber noch keine Rettung…»

Morgan Stanley – reduziert Anteil globaler Aktien auf untergewichten («we are lowering our exposure to global equities to the range we consider «underweight»). Analyst  Andrew Sheets (MS London): «The previous range was neutral».

SMIM – Bucher rückt für GAM in SMIM auf.

Julius Bär – Philipp Rickenbacher neuer CEO.

LafargeHolcimBarclays 50 (42) marktgewichten (untergewichten).

Credit Suisse – BMO-Analysten marktgewichten ohne Kursziel.

Swiss ReBarclays 107.70 (107.20) übergewichten.

Nestlé – für Credit Suisse überdurchschnittlich 88 (84).

Lindt&Sprüngli – Credit Suisse zieht PS auf 6200 (5600) nach, gibt sich aber neutral.

RieterUBS 138 (147) neutral. Nimmt Gewinnschätzungen stark zurück, empfindlicher Umsatzrückgang erwartet.

ABB – Kepler Cheuvreux bleibt bei kaufen 24.

Ams - Deutsche Bank 45 (50) kaufen.

Bitcoin – 11500 (11827/11289).

Ferner Osten - Tokio minus 1,0pc, Hongkong minus 1,8pc, Schanghai minus 2,6pc, Seoul minus 2,1pc, Singapur minus 1,8pc, Sydney minus 1,1pc. Dollar 0.9902, Euro 1,1117, CNY 6.8914, Gold 1405, Silber 15.06, Erdöl 64.24.

Vorbörse – klar schwächelnd, Titel leichter notiert, Volatilität und Tageslaune werden vorerst dominieren.

Tendenz - Footsie minus 15 Punkte, DAX minus 58 Punkte, CAC minus 19 Punkte. SMI vorbörslich minus 35 Punkte, DJ Futures minus 81 Punkte.

 

 

 

 

 
Aktuell+/-%
Deutsche Bank N8.728+0.14%
UBS Group N11.340+1.25%
CS Group N10.075+1.15%
EUR/USD1.1407+0.04%
Morgan Stanley Rg50.50+0.56%
Bucher Industries N281.40+0.07%
Julius Baer Grp N41.41+1.45%
LafargeHolcim N43.04+0.63%
Barclays Rg1.194-0.17%
Swiss Re N75.68+1.67%
Lindt & Spruengli N82'500.00+0.12%
Nestle N106.84-0.61%
Novartis N81.50-0.83%
ABB N23.04+0.30%
Bitcoin in USD9'242.9950-0.17%
Rieter Hldg N85.00+0.35%
ams I16.400+0.28%
Gold 1 Uz1'809.45+0.05%
Silber 1 Uz 99919.250+2.33%
FTSE 1006'179.75+0.06%
DAX12'697.36-0.80%
SMI10'259.50-0.40%