Morning Briefing - International

13.05.2020 07:43

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - SCHWACH - Der Dax kommt in dieser Woche weiter nicht in die Gänge: Am Mittwoch rund zweieinhalb Stunden vor dem Start des Xetra-Handels taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex 1,4 Prozent tiefer auf 10 670 Punkte. Seit Freitag hätte er damit über zwei Prozent verloren. Von der bereits erfolglos getesteten Marke von 11 000 Punkten entfernt sich der Dax weiter. Der Markt bleibt in der Corona-Krise weiter im Zwiespalt zwischen Lockerung und Vorsicht. Am Vorabend warnte auch der prominente US-Immunologe und Regierungsberater Anthony Fauci vor übertrieben schneller Rückkehr zur Normalität. "Das könnte wirklich ernste Konsequenzen haben", sagte Fauci am Dienstag in einer Video-Anhörung des Senats. Angesichts der verheerenden wirtschaftlichen Folgen der Pandemie treibt Präsident Donald Trump derweil Lockerungen voran. Obendrein ist der Handelsstreit zwischen den USA und China wieder in den Köpfen der Anleger präsent.

USA: - SCHWACH - Die Warnung des prominenten Immunologen und Regierungsberaters Anthony Fauci vor frühen Lockerungen in der Corona-Krise haben den US-Aktienmärkten am Dienstag einen gehörigen Dämpfer verpasst. Der anfangs noch im Plus notierende Dow Jones Industrial sackte im späten Handel deutlich ab und schloss mit einem Minus von 1,89 Prozent bei 23 764,78 Punkten. Der marktbreite S&P 500 fiel um 2,05 Prozent auf 2870,12 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor 2,01 Prozent auf 9112,45 Punkte.

ASIEN: - DURCHWACHSEN - Die Anleger an den wichtigsten Börsen Asiens haben sich am Mittwoch zurückgehalten. In Tokio fiel der Nikkei-225 zuletzt um fast ein halbes Prozent. In China sank der Leitindex CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen um 0,3 Prozent und in Hongkong trat der Hang Seng nahezu auf der Stelle. Nach der deutlichen Erholung der internationalen Aktienmärkte seit Mitte März fehlte zuletzt die Kraft für weitere Gewinne. Aktuell sorgen sich Anleger vor einer zweiten Welle in der Corona-Pandemie und möglichen deren Folgen für die Wirtschaft.

DAX             10 819,50  -0,05%
XDAX            10 661,66  -1,95%
EuroSTOXX 50      2884,20   0,02%
Stoxx50           2860,22   0,3%

DJIA            23 764,78  -1,89%
S&P 500           2870,12  -2,05%
NASDAQ 100        9112,45  -2,01%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future    173,50  +0,03%

DEVISEN:

Euro/USD       1,0848   0%
USD/Yen        107,21   0,07%
Euro/Yen       116,30   0,07%

ROHÖL:

Brent     29,52  -0,46 USD
WTI       25,61  -0,17 USD

UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

- BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR HENKEL AUF 86 (79) EUR - 'EQUAL WEIGHT'
- BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR MORPHOSYS AUF 105 (100) EUR - 'EQUAL WEIGHT'
- BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR STRÖER AUF 60 (47,50) EUR - 'EQUAL WEIGHT'
- BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR TEAMVIEWER AUF 45 (35) EUR - 'OVERWEIGHT'
- BERENBERG HEBT ZIEL FÜR TEAMVIEWER AUF 51 (50) EUR - 'BUY'
- BERENBERG SENKT ZIEL FÜR RATIONAL AUF 590 (645) EUR - 'BUY'
- CITIGROUP SENKT STRÖER AUF 'NEUTRAL' (BUY) - ZIEL 65 (55) EUR
- CITIGROUP SENKT STRÖER AUF 'NEUTRAL' (BUY) - ZIEL 65 (55) EUR
- CREDIT SUISSE HEBT ZIEL FÜR BRENNTAG AUF 49 (42) EUR - 'OUTPERFORM'
- GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR EON AUF 9,30 (9,20) EUR - 'SELL'
- GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR TEAMVIEWER AUF 50 (44) EUR - 'BUY'
- HÄNDLER: CITIGROUP SENKT STRÖER AUF 'NEUTRAL' (BUY)
- HÄNDLER: MAINFIRST STARTET MEDIGENE MIT 'BUY'
- JEFFERIES HEBT ZIEL FÜR DEUTSCHE POST AUF 36 (34) EUR - 'BUY'
- JEFFERIES SENKT ZIEL FÜR THYSSENKRUPP AUF 10 (10,5) EUR - 'BUY'
- JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR HELLOFRESH AUF 50 (45) EUR - 'OVERWEIGHT'
- JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR STRÖER AUF 85 (74) EUR - 'OVERWEIGHT'
- WDH/BAADER BANK SENKT COMPUGROUP MEDICAL AUF 'REDUCE' (ADD) - ZIEL 67 EUR
- WDH/CREDIT SUISSE SENKT ZIEL FÜR THYSSENKRUPP AUF 11 (12) EUR - 'OUTPERFORM'
- WDH/GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR BAYER AUF 74 (76) EUR - 'BUY'
- WDH/MAINFIRST HEBT K+S AUF 'HOLD' (SELL) - ZIEL 6,80 EUR
- WDH/RBC HEBT ZIEL FÜR TEAMVIEWER AUF 50 (47) EUR - 'OUTPERFORM'

- HSBC HEBT LIBERTY GLOBAL AUF 'BUY' (HOLD) - ZIEL 28 (22) USD

- HSBC SENKT BBVA AUF 'HOLD' (BUY) - ZIEL 3,10 (5,60) EUR
- HSBC SENKT SANTANDER AUF 'HOLD' (BUY) - ZIEL 2,30 (4,20) EUR
- HSBC SENKT ZIEL FÜR INTESA SANPAOLO AUF 2,10 (2,30) EUR - 'BUY'
- HSBC SENKT ZIEL FÜR UNICREDIT AUF 10 (12,50) EUR - 'BUY'
- HSBC SENKT ZIEL FÜR VALEO AUF 20 (32,50) EUR - 'HOLD'
- JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR NOVO NORDISK AUF 480 (460) DKK - 'OVERWEIGHT'
- MORGAN STANLEY HEBT ENGIE AUF 'OVERWEIGHT' (EQUAL-WEIGHT) - ZIEL 12 (14) EUR
- WDH/DZ BANK HEBT VODAFONE AUF 'KAUFEN' (HALTEN) - FAIRER WERT 150 (160) PENCE
- WDH/GOLDMAN HEBT INFORMA AUF 'BUY' (NEUTRAL) - ZIEL 515 (499) PENCE
- WDH/JEFFERIES SENKT ZIEL FÜR AMADEUS IT AUF 54 (60) EUR - 'BUY'

PRESSESCHAU

bis 06.15 Uhr:
- Bundeswirtschaftsministerium zeigt sich offen für Unterstützung von 
  Thyssenkrupp, Rheinische Post
- Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt sieht 'Gefahr, dass uns alles 
  wieder entgleitet', Welt
- SPD-Bundesfraktion will Fördermenge von Wasserstoff verdoppeln, 
  Rheinische Post
- Auszahlung der Grundrente verzögert sich, Hauptstadt Briefing des 
  Medien-Startups The Pioneer
- IG-BAU-Verhandlungsführer Carsten Burckhardt bekräftigt Lohnforderung und 
  fordert Kündigungsschutz in Krise, Zeitungen der Funke Mediengruppe
- IfW-Präsident Gabriel Felbermayr: "Eine Autokaufprämie ergibt ökonomisch 
  keinen Sinn, setzt falsche industriepolitische Anreize und nützt dem 
  Klimaschutz nicht", HB
- Union-Investment-Fondsmanagerin Alexandra Annecke will Vorstand und 
  Aufsichtsrat der Deutschen Bank entlasten, HB
- Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will Konjunkturprogramme auf 
  Klimaschutz ausrichten, HB
- IG-Metall-Chef Jörg Hofmann fordert rasches Konjunkturprogramm, HB
- DFL mit Szenario für Abbruch: Meister und zwei Absteiger, Bild
- Die Vorsitzende der Grünen, Annalena Baerbock: "Bundeskanzlerin muss sich zu 
  EU-Klimaziel bekennen", Neue Osnabrücker Zeitung
- NRW-Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff für zügige Grenzöffnung, Rheinische 
  Post
- NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart fordert sozialverträgliche Lösungen 
  bei Galeria Karstadt Kaufhof, Rheinische Post
- Bundesregierung plant Nationales Niedrigwasser-Informationssystem, HB
- Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Konstantin von
  Notz, fordert Unabhängigkeit des Bundesamtes für Sicherheit in der 
  Informationstechnik von Seehofer, Rheinische Post
- Friseure und Verkäufer verdienen am wenigsten, Neue Osnabrücker Zeitung

bis 23.45 Uhr:
- Deutsche Börse setzt für IT-Umbau auf die SAP-Cloud, Gespräch mit IT-Vorstand 
  Christoph Böhm, BöZ
- Zahlungen per Whatsapp boomen in der Krise, Gespräch mit Lyra-Deutschlandchef 
  Rainer Zettl, BöZ
- Polens Regierung sieht Kurs durch Karlsruher EZB-Urteil bestätigt, Welt
- Bundesgesundheitsminister: Unternehmen können nicht Staatshilfe wollen und 
  gleichzeitig Dividenden zahlen, Gespräch mit Jens Spahn (CDU), Zeit

bis 21.00 Uhr:
- LGIM wird gegen Wiederwahl von Exxon-Mobil-Aufsichtsratschef Darren Woods 
  stimmen, FAZ
- EZB-Chefvolkswirt: Kritisiertes Anleihenkaufprogramm verhältnismässig, 
  Interview mit Philip Lane, Telegraaf
- Ex-Geschäftsführerin Claudia Reinery zurück bei Galeria Karstadt Kaufhof, Wiwo
- Reisewirtschaft dringt auf rasche Grenzöffnungen, HB
- FDP-Fraktionsvize Michael Theurer: Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) 
  muss Blockade gegen Grenzöffnungen aufgeben, HB
- Alstom-Chef Henri Poupart-Lafarge sieht Auftrieb für Zugverkehr nach 
  Coronakrise, HB
- Saar-Ministerpräsident dringt darauf, Grenzen innerhalb der EU auf Dauer zu 
  öffnen, Gespräch mit Tobias Hans (CDU), Funke
- Bundesregierung will Sommerurlaub im europäischen Ausland ermöglichen und 
  lehnt einheitliche EU-Regeln ab, Funke
- DIHK fordert Kurzarbeitergeld ohne Einschränkung für Auszubildende, Funke
- IG BAU dringt vor Tarifrunde auf kräftige Lohnerhöhung, Funke
- Private Equity legt reihenweise Deals auf Eis, FAZ
- Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag übt Kritik an der 
  Lockerungspolitik von Bund und Ländern in der Corona-Krise, Gespräch mit 
  Katrin Göring-Eckardt, Welt
- EU-Kommission pocht auf Grenzöffnungen ohne Diskriminierung, Welt
- "Wichtig ist der Eigenbeitrag der Hersteller", Gespräch mit IG-Metall-Chef 
  Jörg Hofmann über Auto-Kaufprämien als Teil eines Konjunkturprogramms, 
  sinnvolle Hilfen für die Unternehmen und Auswege aus der tiefsten 
  Industrierezession der Nachkriegsgeschichte, HB
- "Auf Dauer muss sich der Staat wieder zurückziehen", Gespräch mit 
  Fidelity-Deutschlandchef Alxeander Leisten, HB
- Nobelpreisträger hält riesige Subventionen für die Entwicklung eines 
  Corona-Impfstoffes für nötig, Gespräch mit Michael Kremer, FAZ
- Immobilienmarkt liegt nicht am Boden", Gespräch mit Hausgold-Geschäftsführer 
  Sebastian Wagner, FAZ
- Die Coronakrise hat auch den letzten Zweiflern deutlich gemacht, wie wichtig 
  die digitale Transformation ist, Gastbeitrag von CDU-Politiker Norbert 
  Röttgen, HB
- Höhere Steuervorteile statt Kredite: So wollen die Grünen Unternehmen in der 
  Corona-Krise entlasten, Business Insider
- Unions-Wirtschaftsexperten lehnen Abwrackprämie ab, Bild
- Insa-Meinungstrend: Mehr Deutsche sorgen sich um Erspartes, Bild

TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 DEU: Commerzbank, Q1-Zahlen (Call 10.30 h) und Hauptversammlung 
           (12:00 h online)

07:00 DEU: Deutsche Wohnen, Q1-Zahlen

07:00 DEU: Bauer, Q1-Zahlen

07:00 DEU: 1&1 Drillisch, Q1-Zahlen

07:00 DEU: United Internet, Q1-Zahlen

07:00 DEU: Leoni, Q1-Zahlen (Call 8.30 h)

07:00 DEU: TUI, Q2-Zahlen (Call 8.00 h) mit "Statusbericht" zu den Folgen der 
           Corona-Krise auf das Unternehmen und die Tourismusbranche

07:00 NLD: ABN Amro, Q1-Zahlen

07:30 DEU: Jenoptik, Q1-Zahlen (detailliert) (Call 10.00 h)

07:30 DEU: Salzgitter, Q1-Zahlen (detailliert)

07:30 DEU: Sixt SE, Q1-Zahlen (detailliert)

07:30 DEU: PBB, Q1-Zahlen (detailliert) (Call 9.00 h)

07:30 DEU: MVV Energie, Halbjahreszahlen

07:30 DEU: Medigene, Q1-Zahlen

08:00 AUT: Verbund, Q1-Zahlen

08:00 DNK: A.P. Moller-Maersk

08:00 DEU: Deutsche Beteiligung, Halbjahreszahlen (detailliert)

08:00 DEU: PNE, Q1-Zahlen

08:00 JPN: Sony, Jahreszahlen

08:00 JPN: Suzuki, Jahreszahlen

10:00 DEU: CropEnergies, Jahreszahlen (detailliert)

11:00 DEU: Encavis, Hauptversammlung (online)

11:00 DEU: CompuGroup Medical, Hauptversammlung (online)

13:00 ITA: Pirelli, Q1-Zahlen

14:00 DEU: Adva Optical, Hauptversammlung (online)

17:55 DEU: Patrizia, Q1-Zahlen

18:00 FRA: Vallourec, Q1-Zahlen

22:05 USA: Cisco Systems, Q3-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: Leifheit, Q1-Zahlen

GBR: Aston Martin, Q1-Zahlen

GBR: Sage Group, Halbjahreszahlen

LUX: SAF-Holland, Q1-Zahlen

NLD: Euronext, Q1-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

01:50 JPN: BoJ Leistungsbilanz 03/20

08:00 GBR: BIP Q1/20 (1. Veröffentlichung)

08:00 GBR: Industrieproduktion 03/20

08:00 GBR: Handelsbilanz 03/20

11:00 EUR: Industrieproduktion 03/20

11:30 DEU: Anleihe / Laufzeit: 30 Jahre / Volumen 1 Mrd EUR

14:30 USA: Erzeugerpreise 04/20

15:00 USA: Fed-Chef Jerome Powell Teilnahme am Webinar

16:30 USA: EIA Energieministerium, Ölbericht (Woche)

SONSTIGE TERMINE

DEU: Weitere Entwicklung in der Coronavirus-Krise

09:30 DEU: Kabinettssitzung

13:00 DEU: Bundespressekonferenz

13:00 DEU: Bundestag, Regierungsbefragung Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) 
           und Debatte über Grenzöffnung

14:00 DEU/FRA: Digitale Veranstaltungsreihe "One click to Europe" zu 
               "Coronakrise - Wie geht es unseren französischen Nachbarn?" mit 
               der französischen Botschafterin I.E. Frau Anne-Marie Descôtes

10:00 DEU: Banken-Konferenz der "Börsen-Zeitung" zum Privatkundengeschäft 
           ("Retail-Bankentag") als Digitalkonferenz u.a. mit Joachim Schmalzl 
           (DSGV) und Bernd Geilen (ING Deutschland)

11:00 DEU: Gemeinsame Online-Pk VDMA Baumaschinen und Baustoffanlagen und des 
           Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie zur aktuellen Situation in 
           der Bau- und Baumaschinenindustrie

13:00 EUR: Videoschalte der EU-Landwirtschaftsminister: Die Minister wollen über
           mögliche neue Massnahmen zur Unterstützung des Landwirtschafts- und  
           Fischereisektors in der Corona-Krise beraten. Thema ist zudem eine 
           Bestandsaufnahme der Massnahmen, die bisher ergriffen wurden.

13:30 DEU/FRA: Sitzung des Französischen Verbands der Luftfahrtindustrie und des
               Bundesverbands der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie. Es 
               geht um die aktuelle Lage der deutschen und französischen Luft- 
               und Raumfahrt in der Corona-Virus-Krise. Im Anschluss an die 
               Sitzung gibt es eine Video-Pressekonferenz.

14:00 CHE: Pk IATA (Dachverband der Fluggesellschaften) zu Coronavirus-Folgen

EUR: Europaparlament debattiert über EU-Gipfel und Corona-Wiederaufbaufonds. Die
     Abgeordneten debattieren am Mittwochnachmittag (ab ca. 16.00 Uhr) mit 
     EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und EU-Ratschef Charles 
     Michel über die Pläne zur wirtschaftlichen Erholung der Europäischen Union 
     nach der Corona-Krise.

16:00 DEU: Videokonferenz Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) mit 
           Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure

EU: Fortsetzung: Verhandlungen zwischen der EU und Grossbritannien über die 
    künftigen Beziehungen

KONJUNKTURPROGNOSEN FÜR DIE EUROZONE, UK UND DIE USA

                                                Prognose          Vorwert

EUROZONE

11.00 Uhr

Eurozone

Industrieproduktion

März

Monatsvergleich                                   -12,0           -0,1

Jahresvergleich                                   -10,9           -1,9

VEREINIGTES KÖNIGREICH

08.00 Uhr

Bruttoinlandsprodukt

Q1

Quartalsvergleich                                 -2,6             0,0

Jahresvergleich                                   -2,2            +1,3

Industrieproduktion

März

Monatsvergleich                                   -5,6            +0,1

Jahresvergleich                                   -9,1            -2,8

USA

14.30 Uhr

Erzeugerpreise, April

Monatsvergleich                                   -0,5            -0,2

Jahresvergleich                                   -0,4            +0,7

Kernindex gg VJ                                   +0,8            +1,4

mis

(AWP)

 
Aktuell+/-%
DAX12'702.44+0.22%
DAX12'702.44+0.22%
DAX12'702.44+0.22%
DOW JONES27'433.48+0.17%
Hang Seng24'377.43-0.63%
Shanghai Composite
EURO STOXX 503'264.41+0.36%