Straumann, Emmi und Co. - Die neuen Nebenwerte-Favoriten der Credit Suisse

Die Credit Suisse nennt ihre Favoriten unter den Schweizer Nebenwerten. Dabei bedient sich die Grossbank eines genauso simplen, wie einleuchtenden Rezepts.
09.09.2019 08:31
Von Lorenz Burkhalter
Firmenlogo am Hauptsitz es Zahnimplantatespezialisten Straumann in Basel.
Firmenlogo am Hauptsitz es Zahnimplantatespezialisten Straumann in Basel.
Bild: ZVG

Ein Blick auf die diesjährige Liste der Gewinner und Verlierer am Schweizer Aktienmarkt zeigt: Gerade im Segment der Nebenwerte waren die letzten Monate aus Anlegersicht alles andere als einfach. Geld liess sich nur mit einigen wenigen Aktien verdienen.

Alle paar Monate plaudert die Credit Suisse aus dem Nähkästchen, und verrät, auf welche Nebenwerte sie setzt. Dabei bedient sich die Schweizer Grossbank zu Wochenbeginn eines einfachen Rezepts. Sie setzt die Aktien von Emmi, SIG Combibloc und Straumann auf die sogenannte "SMID-High-Conviction List". Eines haben diese drei Titel gemeinsam: Sie alle werden von der Credit Suisse schon eine ganze Weile mit "Outperform" zum Kauf empfohlen. Die Aktie von Straumann neuerdings mit einem Kursziel von 990 (zuvor 975) Franken.

Und gleich noch etwas eint die drei Nebenwerte: Sie alle konnten im bisherigen Jahresverlauf zwischen 18 Prozent (Emmi) und 33 Prozent (Straumann) an Kurswert zulegen.

Alle drei Neuzugänge mit guten Wachstumsaussichten

Beim Dentalimplantatehersteller Straumann argumentiert die Grossbank mit den guten Wachstumsaussichten und dem vorhandenen Margenverbesserungspotenzial. Angeblich wusste das Basler Unternehmen kürzlich anlässlich einer Road-Show vor Investoren zu überzeugen.

Auch den Milchverarbeiter Emmi sieht die Credit Suisse vor einer vielversprechenden Zukunft. Selbst das enttäuschende Halbjahresergebnis und die etwas tieferen firmeneigenen Wachstumsvorgaben für das gesamte Jahr halten die Grossbank nicht davon ab, die Aktie mit einem Kursziel von 1000 Franken anzupreisen.

Beim Verpackungsmaschinenspezialisten SIG Combibloc dreht sich die Kaufempfehlung hingegen um die führende Marktstellung sowie um das Margenverbesserungspotenzial. Das Kursziel lautet 14,50 Franken.

Erst am Donnerstag trennte sich der Finanzinvestor Onex beim im April an die Börse gebrachten Unternehmen von rund 30 Millionen Titeln und platzierte diese im Rahmen eines beschleunigten Bieterverfahrens bei neuen Investoren (cash berichtete). Die Platzierung sorgte allerdings nur im frühen Handel für Verkaufsdruck. Die Credit Suisse sieht in den zuletzt etwas rückläufigen Kursen denn auch eine günstige Einstiegsgelegenheit.

VZ Holding scheidet aus

Gerade Straumann und Emmi sind mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) zwischen 20 und 32 auf Basis der nächstjährigen Gewinnschätzungen der Grossbank keine Schnäppchen mehr. Etwas günstiger ist einzig die SIG-Aktie mit einem KGV von 15.

Platz auf der "SMID-High-Conviction List" muss die Aktie von VZ Holding machen. Sie lag zuletzt sehr gut im Markt und wird von der Credit Suisse bei einem gleichbleibenden Kursziel von 290 Franken von "Outperform" auf "Neutral" heruntergestuft. Seit der Aufnahme auf die Empfehlungsliste von Mitte Januar legte die Aktie des Finanzdienstleistungsunternehmens immerhin um gut 18 Prozent zu.

Von den erst im Mai aufgenommenen Aktien sind nur noch jene von Conzzeta und Landis+Gyr auf der Favoritenliste zu finden. Auch die Titel von Sonova und Cosmo Pharmaceuticals scheiden aus.

 
Aktuell+/-%
Straumann Hldg N1'099.00-2.79%
SIG Combi Grp N20.14-2.23%
Emmi N900.00-1.10%
Onex Corp69.52-2.04%
Conzzeta -A- N1'262.00-1.41%
COSMO Pharm Rg83.30-2.34%
Sonova Hldg N232.80-1.90%
LandisGyr Gr N63.10+1.61%