Fernost heute mit Mini-Crashs!

UBS - hat für China eine Handelslizenz (Retail Banking License) beantragt.
29.09.2015 08:33

SMI - nach Volkswagen jetzt der Glencore-Crash. Beides drückt enorm auf die Börsen-Psycho. "Die Helden von gestern fallen reihenweise" kommentiert ein Händler bitter die Lage. Fernost-Crashs werden auch bei uns drücken.

UBS - hat für China eine Handelslizenz (Retail Banking License) beantragt.

Crealogix 2014/2015:   Reingewinn leicht rückläufig, grosse Investitionen. Vorschlag auf Dividendenverzicht!

Rohstoffe - Glencore ist seit Juni um 73pc (!) gefallen und Kurs 90pc (!) unter dem Emissionskurs. Heute früh erneut sackschwach in Hongkong. Gerüchte, Glencore mache sich intern Sorgen um den Zinsendienst bei der hohen Verschuldung. Minicrash an allen asiatischen Börsen als Folge der anhaltend schwachen Rohstoffpreise. BHP Billiton (die alte Broken Hill) heute früh in Sydney besonders gehämmert. Der Bloomberg Mining Index auf einem Siebenjahrestief.

Sulzer - Renova-Tochter Tiwel von Pflichtangebot befreit.

Aryzta - UBS bleibt bei kaufen, nimmt Kursziel leicht zurück auf 65 (67). Kepler Cheuvreux geht auf 60 (65) zurück, bleibt aber bei Kaufempfehlung.

Swiss Re - JP Morgan geht auf neutral, Kursziel 98.

Ferner Osten - Tokio minus 4,1pc, Hongkong minus 3,4pc, Schanghai minus 2,5pc, Seoul geschlossen, Singapur minus 1,4pc, Sydney minus 3,7pc. Dollar 0.9716, Euro 1.0957, Gold 1127, Silber 14.51, Erdöl 47.34.

Optionen - gestern minimale Umsätze von einer Million Franken. Heute wird es nicht besser sein.

Tendenz - Footsie minus 55 Punkte, DAX minus 86 Punkte, CAC minus 48 Punkte. SMI vorbörslich minus 86 Punkte.