Schweizer Parlamentswahlen (noch) ohne grossen Einfluss!

Bern - Wahlen machen Parlament wirtschaftsfreundlicher, stellen Energiepolitikumschwung in Frage. Holt SVP einen zweiten BR-Sitz, halten FDP und SVP mit 4 Sitzen die Mehrheit im BR!
19.10.2015 08:30

Bern - Wahlen machen Parlament wirtschaftsfreundlicher, stellen Energiepolitikumschwung in Frage. Holt SVP einen zweiten BR-Sitz, halten FDP und SVP mit 4 Sitzen die Mehrheit im BR!

Credit Suisse - am Mittwoch ist "Tag der Wahrheit". CEO Thiam wird die Katze in London aus dem Sack lassen. zeigt, dass er CS global positionieren will. Der Heimvorteil Zürich gilt nicht mehr, lässt aber darauf schliessen, dass das administrative Zentrum Zürich nicht mehr tabu ist. Die Kostenfrage steht für ihn klar im Vordergrund, es drohen weitere Auslagerungen und CH-Entlassungen. Mich interessiert auch, wie er uns eine Mega-Kapitalerhöhung schmackhaft machen will.

Ems- Chemie - Umsatz 9M: Umsatz in Franken minus 3,1pc. Aber trotz negativer Währungseinflüsse höherer Betriebsergebnis (EBIT). Für die nächsten Monate sieht Ems "…eine schleppende weltweite Konjunktur ohne wesentlich Wachstumsimpulse."

Deutsche Bank - Konzern soll gänzlich umgebaut werden. Weitere 10 000 Jobs sollen gestrichen werden. "Aehnliches Bild bei Credit Suisse?" orakeln Händler in Zürich.

Geberit - Goldman Sachs reduziert leicht auf 380 (385), belässt Titel aber in der Liste "überzeugende Käufe".

Adecco - Goldman Sachs bleibt bei kaufen bis 105 (107).

Nestlé - Vontobel bleibt bei Kaufempfehlung 80: "nur geringfügige Anpassungen nach den 9M-Zahlen."

China - September Detailhandelsverkäufe plus 10,9pc, Industrieproduktion plus 5,7pc, BSP plus 5,9pc.

Ferner Osten - Tokio minus 0,9pc, Hongkong minus 0,5pc, Schanghai minus 0,5pc, Seoul unverändert, Singapur minus 0,3pc, Sydney minus 0,1pc. Dollar 0.9537, Euro 1.0845, Gold 1173, Silber 15.90, Erdöl 50.17.

Optionen - noch ruhig, etwas Roche, Novartis und Syngenta indikativ gesucht.

Tendenz - Footsie minus 8 Punkte, DAX minus 26 Punkte, CAC minus 2 Punkte. SMI vorbörslich minus 29 Punkte.