SMI - auf dem Dach der Welt!

SMI - hat den Mount Everest gestern erklommen. Konsolidierung in der "dünnen" Luft tut Not! Aber es gibt derzeit bei der Deflationsangst keine Alternativen zu Aktien!
04.09.2014 08:31

SMI - hat den Mount Everest gestern erklommen. Konsolidierung in der "dünnen" Luft tut Not! Aber es gibt derzeit bei der Deflationsangst keine Alternativen zu Aktien!

EZB - heute Sitzung - alles schaut gebannt auf EZB-Präsident Mario Draghi. Aber dessen Möglichkeiten sind arg limitiert, er wird sich vor allem aufs Mahnen konzentrieren.

US Banken - Bankenaufsicht verlangt höhere Liquiditätspolster, eine sogenannte "Notvorsorge." Vorgabe: Schutzwall, der mindestens über eine 30-tägige Stressperiode die Banken und den Finanzmarkt flüssig halten kann. Das wird enormes zusätzliches Kapital binden.

Leclanché - sind die Batterien entladen? 1.Hj. Umsatz gerade noch 5,6 Millionen Franken, EBIT minus 7,6 Millionen Franken. Angespannte Liquiditätssituation, Lancierung einer neuen Finanzierungsrunde unumgänglich.

Roche - UBS weiter für kaufen bis 305.

Galenica - Kepler Cheuvreux ist für Abbau der Positionen bis 700 (770).

Novartis - jetzt werden die Analysten aggressiv positiv: BNP Paribas erhöht "überdurchschnittlich" auf 97!

Kudelski - Vontobel senkt auf 14 Franken (15) mit Halteempfehlung.

Ferner Osten - Tokio minus 0,4pc, Hongkong minus 0,3pc (gestern 6-Jahres-Hoch), Schanghai plus 0,4pc, Seoul plus 0,3pc, Singapur minus 0,3pc, Sydney minus 0,5pc. Dollar 0.9180, Euro 1.2071, Gold 1271, Silber 19.20, Erdöl 102.14.

Optionen - gestern sehr grosses Volumen. Heute Verschnaufpause angesagt. EBZ wird abgewartet.

Tendenz - Footsie plus 2 Punkte, DAX minus 15 Punkte, CAC minus 10 Punkte. SMI vorbörslich minus 28Punkte. DJ Futures minus 6 Punkte.