Varoufakis ade - Griechenland oh weh?

Griechenland II - Finanzminister Varoufakis tritt per sofort zurück. Europäischer Druck, um weitere Verhandlungen zuzulassen
06.07.2015 08:30

Griechenland - der Poker geht weiter. Uneinigkeit der EU-Staaten spielt den Griechen erneut in die Hände. Man wird sie weiter am Tropf belassen ist die klare Meinung unter Banken. Quizfrage: "Wie grillieren die Griechen? - ohne Kohle…"

Griechenland II - Finanzminister Varoufakis tritt per sofort zurück. Europäischer Druck, um weitere Verhandlungen zuzulassen?

Griechenland III - alleine im Juli werden Rückzahlungen von über 6 Milliarden Euro fällig!

EU ruft nach einem Sondergipfel, die Griechen bereiten nach ihrem "Referendums-Sieg" schon die nächsten Schwinkel vor. Und die EU wird wieder erneute Cash-Fusionen (via EZB?) "bluten." Für viele Europäer "ein weiteres Bluten ohne Ende."

Euro - heute früh unter Druck. Die Schweizerische Nationalbank hat heute früh in Singapur wieder massiv Euro gekauft, wird ihre Kaufwelle auch heute früh in Europa fortsetzen, um eine weitere Frankenstärke zu vermeiden. "Die Franken/Euro-Interventionen werden uns schlussendlich Milliarden kosten" lässt mich ein Banker wissen. "Das ist unser Beitrag an die griechische Finanzkrise/Tragödie" meint er bitter/ironisch.

China - 30pc Absturz in Schanghai in den letzten drei Wochen. Heute früh technisches Rallye, verursacht durch Staatsinterventionen. Alle laufenden IPOs sind gestoppt, der Chinesische Staatsfonds wird massiv Aktien kaufen und die Broker sind "angewiesen" (lies befohlen) worden, Aktien zu kaufen. Zudem pumpt die Chinesische Nationalbank Milliarden an Liquidität in den Markt. 90 Millionen chinesische Anleger sind in der Bredouille.

Swatch - Bernstein reduziert Kursziel auf 365 (420) marktdurchschnittlich.

Russland - Rubel heute früh leicht unter Druck (Ölpreis-Baisse).

Ferner Osten - Tokio minus 1,5pc, Hongkong minus 1,4pc, Schanghai plus 3,7pc, (Tageshöchst plus 7,8pc!), Seoul minus 1,2pc, Singapur minus 0,8pc, Sydney minus 1,3pc. Dollar 0.9416, Euro 1.0416, Gold 1168, Silber 15.63, Erdöl 59.82! Im Fernen Osten unter Druck.

Optionen - vorbörslich werden Syngenta gehämmert, alle anderen Aktien minus 1pc oder mehr. Optionen entsprechend tiefer angeboten.

Tendenz - Footsie minus 68 Punkte, DAX minus 279 Punkte, CAC minus 136 Punkte. SMI minus 167 vorbörslich Punkte.