Das ist an den Märkten passiert

New Yorker Börse vor dem Wochenende erholt. Situation bei den Bankaktien beruhigt sich etwas. Anleger allerdings noch immer zurückhaltend. US-Aktienfutures im asiatischen Handel dank Anschlusskäufen um bis zu 0.5pc höher. Dortige Börsen denn auch mehrheitlich freundlich. Lässt für Europa und die Schweiz heute früh hoffen.

SMI vorbörslich deutlich erholt, angeführt von Schwergewicht Novartis. Roche nach einer weiteren Abstufung hingegen ein Bremsklotz. Bankaktien wie UBS, Credit Suisse und Julius Bär gefragt. Mehrere Aktien ex Dividende gehandelt. Erweist sich die Erholung heute im Tagesverlauf als ein blosses Strohfeuer? Wir werden es sehen.

Diese Aktien schlagen vorbörslich aus

Gewinner:
UBS +3.4% (US-Vorgaben)
Novartis +2.9% (Kisqali)

Verlierer:
ABB -0.8% (ex Dividende)
Givaudan -0.5% (ex Dividende)

Kurs
Eröffnung
Vortag
Geld
Brief
Tagesvolumen Börse
Umsatz
Verkaufen
Kaufen

Das sind die heutigen Schlagzeilen, Gerüchte und Kursziele

Zur Rose: Aktie für die Bank of America ein Kauf bis 67 (71) Fr. Momentaner Kurs wird dem kommerziellen Potenzial elektronischer Medikamentenrezepte in Deutschland nicht gerecht.

UBS: Artisan Partners dünnt Aktienpaket auf unter 3pc aus. Eine Beteiligungsreduktion mit Signalwirkung, wie Händler meinen.

Alcon: Julius Bär senkt auf 65 (73) Fr. mit HOLD. Trägt mit den Anpassungen dem Jahresergebnis sowie den diesjährigen Vorgaben Rechnung.

Autoneum: Research Partners geht auf KAUFEN (Halten) bis 160 (120) Fr. Übernahme von Borges rückblickend ein Schnäppchen.

Bachem: Capital Group dünnt Aktienpaket auf unter 5pc aus.

Calida: Grosses Sesselrücken. Firmenchef tritt überraschend zurück. Grössere Veränderungen im Verwaltungsrat, unterstützt vom Grossaktionär Veraison. ZKB geht auf MARKTGEWICHTEN (Übergewichten)

Cembra Money Bank: Blackrock kauft Aktien zu. Weltgrösster Vermögensverwalter hält neuerdings 3.2pc am Kreditkartenanbieter.

Comet: Bank of America startet mit UNDERPERFORM bis 199 Fr. Hohe Abhängigkeit von Speicherchip-Produzenten könnte sich rächen. China-Risiken werden unterschätzt.

Credit Suisse: BNP Paribas geht auf NEUTRAL (Underperform) bis 0.80 (1) Fr.

Flughafen Zürich: Research Partners erhöht auf 200 (190) Fr. mit KAUFEN. Überzeugendes letztes Jahr und Wiederaufnahme der Dividendenzahlung. Royal Bank of Canada ist hingegen nur für SECTOR PERFORM bis 170 (160) Fr. und Barclays für EQUAL WEIGHT bis 174 (170) Fr.

Gurit: Hansjörg Graf baut seine Beteiligung auf gut 5pc aus.

Medacta: Morgan Stanley senkt auf 106 (107) Fr. mit OVERWEIGHT.

Novartis: Krebsmittel Kisqali nun doch mit erfreulichen Studienergebnisse. Endziele werden allen Unkenrufen zum Trotz erreicht. Stifel geradezu euphorisch mit BUY bis 106 Fr. ZKB mit ÜBERGEWICHTEN ebenfalls käufig. Vontobel erhöht auf 94 (92) Fr. mit BUY.

Roche: Barclays geht auf EQUAL WEIGHT (Overweight) bis 270 (350) Fr.

Partners Group: Bank of America mit ermutigenden Rückmeldungen von einem Treffen mit dem VR-Präsidenten. Bleibt für BUY bis 1100 Fr.

Tecan: Aktie für die Berenberg Bank ein Kauf bis 461 (431 Fr.). Optimistischere Einschätzung nach einer Road-Show mit Firmenvertretern vor Investoren.

UBS: AlphaValue geht auf ADD (Buy) bis 22 Fr. Integration der Credit Suisse ein grosses Ding, aber nicht ohne entsprechende Risiken.

Derivate: Auffällige Umsätze im Call-Warrant AMSMJB auf AMS Osram.