Credit Suisse schlägt Erwartungen

Stresstest Banken – 11 oder sogar 18 Banken in Schieflage? Banken werden heute informiert – offizielle Ergebnisse gibt die EZB am kommenden Sonntag bekannt.
23.10.2014 08:30

Stresstest Banken – 11 oder sogar 18 Banken in Schieflage? Banken werden heute informiert – offizielle Ergebnisse gibt die EZB am kommenden Sonntag bekannt.

Credit Suisse – Konzerngewinn steigt in Q3 von 454 Millionen Franken auf 1,025 Milliarden –– Investmentbanking mit 516 Millionen Gewinn, Private Banking mit 943 Millionen – im strategischen Geschäft, auf das sich CS konzentrieren will, Gewinn von 1,11 Milliarden – verwaltete Vermögen verbesserten sich gegenüber Ende Juni von 1330 auf 1336 Milliarden, hohe Zuflüsse aus dem Raum Asien-Pazifik – Kernkapitalquote soll bis Ende Jahr von 9,8pc auf über 10pc steigen – Zahlenkranz übertrifft Erwartungen der Analysten – Auftakt in das Schlussquartal wird als "uneinheitlich" bezeichnet – Titel vorbörslich klar besser.

Logitech – Gewinnsprung in Q2 (2014/15) von 14,4 auf 36,1 Millionen Dollar – Umsatz mit 530 Millionen auf Vorjahreshöhe.

Straumann – Q3-Umsatz plus 5,8pc auf 164,3 Millionen Franken – solide Zahlen über den Prognosen – überraschende Wechsel im Management – Aussichte für das ganze Jahr werden nach oben angepasst – ZKB bestätigt marktgewichten, UBS bleibt bei verkaufen – vorbörslich schwächer.

CFT – Umsatz in Q3 minus 6,8pc auf 198 Millionen Franken.

NovartisUBS bestätigt kaufen mit Ziel 95.

ABB – SG Securities für halten bis 21 (22), JP Morgan bleibt neutral.

Surveillance/Autoneum – heute Investorentage.

Ferner Osten – Tokio minus 0,4pc, Hongkong minus 0,4pc, Schanghai minus 0,7pc, Singapur plus 0,7pc, Seoul minus 0,3pc, Sydney minus 0,1pc, Dollar 0.9539, Euro 1.2064, Gold 1245, Silber 17.25, Erdöl 84.91.

Optionen – noch kein klarer Trend.

TendenzFootsie minus 40 Punkt, Dax minus 76 Punkte, CAC minus 35 Punkte, SMI vorbörslich minus 26 Punkte, DJ Futures plus 14 Punkte.