Unsicherheiten bleiben - Börsen suchen weiter Weg nach oben - Apple verunsichert!

Apple – stellt Ampeln auf Alarm. Die erst drei Wochen alte Umsatzprognose wird gekippt, ist bereits...
19.02.2020 08:37
cash Guru

Apple – stellt Ampeln auf Alarm. Die erst drei Wochen alte Umsatzprognose wird gekippt, ist bereits Makulatur! Hauptzulieferant Foxconn bringt die Produktion (noch) nicht in Schwung! Pegatron, der zweite Auftragsfertiger für iPhones, kämpft auch mit Einschränkungen. Gleichfalls negativ wirken sich die direkten Folgen in China selbst aus. Viele Verkaufsstellen sind geschlossen oder menschenleer. Die Chinesen wagen sich aus Angst vor einer Ansteckung immer noch nicht auf die Strasse, der Kauf neuer iPhones ist deren grösste Sorge nicht! Apple-Schockwellen haben alle globalen Börsen erreicht und beeinflusst!

Virus – offizielle Zahlen heute früh: 2010 Tote, 76 000+ Angesteckte. Aber erstmals weniger als 2000 neue Fälle in einem Tag (1749 vs. 1886)!! Prompt schöpfen Börsen Hoffnungen…

OPEC – hat auf 6. März offizielles Treffen in Wien angesetzt!

Sulzer – 2019: Umsatzerwartungen und operativer Gewinn ok, aber beim Reingewinn harzt es weiter. Dividende wird auf CHF 4.00 (3.50) erhöht.  

Valora – 20219:  Umsatz knapp gehalten, Reingewinn dank Sondereffekten deutlich höher. Dividende unverändert CHF 12.50 (50:50 steuerfrei), leichte Zuversicht für 2020.

Valora II – Credit Suisse bleibt bei neutral, Kursziel 260 : Jahresergebnis besser als erwartet, EBIT-Vorgang für 2020 enttäuschen jedoch leicht.

Roche sieht beschleunigten FDA-Entscheid für Immuntherapeutikum «Tecentriq».

Wall Street – Apple-Schock wirkt nach. Jetzt werden auch weitere Tech-Cos genauer angeschaut. Rückgang der Virus-Ansteckungen wird von der Börse als hoffnungsvolles Zeichen gesehen. Aber grosses Misstrauen bleibt, weil auch der amerikanische Wahlkampf jetzt an Intensität zunimmt und die Börsen wieder «verpolitisiert».

Swiss Re – beendet Aktienrückkauf-Programm.

Valiant – Baader-Helvea geht auf 103 (95) mit abbauen!

Partners GroupMorgan Stanley 1036 (965) übergewichten!

Basilea – Baader-Helvea ist für 57 zukaufen!

DätwylerUBS passt auf 195 (201) an mit Kaufempfehlung!

Credit SuisseCitigroup 18.70 (18.30) kaufen.

Straumann – Berenberg bleibt bei verkaufen 790, UBS bei 965 neutral, Kepler Cheuvreux bei 1036 halten, Basler KB geht auf 1100 übergewichten 1100, Jefferies gar 1140 kaufen, Deutsche Bank 1150 kaufen!

Bitcoin – 10095 (10205/10041).

Ferner Osten - Tokio plus 0,9pc, Hongkong plus 0,6pc, Schanghai minus 0,3pc, Seoul plus 0,3pc, Singapur plus 0,5pc, Sydney plus 0,4pc, Dollar 0.9833, Euro 1.0615, CNY 6.9968, Gold 1605, Silber 18.31! Erdöl 58.20.

Vorbörse – freundliche Grundstimmung, Roche plus 0,4pc, UBS plus o,4pc, Clariant plus 1,1pc, Valora plus 1,3pc, Sulzer plus 0,8pc, Aryn plus 0,8pc, restliche Titel freundlich, mit üblicher Volatilitäts-Erwartung.

Tendenz - Footsie plus 55 Punkte, DAX plus 80 Punkte, CAC plus 29 Punkte. SMI vorbörslich plus 55 Punkte, Dow Jones Futures plus 77 Punkte.

 

 

 

 

Valora Hldg N

Kurs (CHF)
Zeit
163.60
17:30:28
-0.97%
-1.600
Eröffnung 165.20

Traderinfo

164.20
17:19:50
167
Geld/Brief
Zeit
Volumen
164.60
17:19:39
38
 81%
19% 
VerkaufenKaufen
Vol. Börse
Umsatz
0.030 Mio
4.935 Mio

Noch kein Trading-Konto?

  • Nur CHF 29 Courtage pro Online-Trade
  • Depot ab CHF 25 pro Quartal
  • Gratis Realtime Kurse ab CHF 20'000 Depot

Mehr erfahren...