Ausschüttende Anlagefonds

Bei einem ausschüttenden Anlagefonds werden ordentliche und ggf. ausserordentliche Erträge (siehe Erträge) in der Regel einmal pro Jahr ausgeschüttet. Die Erträge werden bis zum Ausschüttungstag im Fondsvermögen angesammelt und erhöhen damit im Jahresverlauf den Anteilwert. Gegensatz: Thesaurierende Anlagefonds. Einige Fondsgesellschaften bieten Anlagefonds an, welche mit den Tranchen A (ausschüttend) und B (thesaurierend dem Anleger die Wahl lassen.

Type: 
Allgemein