+++Börsen-Ticker+++ - US-Börsen schliessen mit Gewinnen - Tesla-Aktie legt weiter zu

Nach der Einigung zwischen Mexiko und den Vereinigten Staaten im Zollstreit haben US-Aktien den Montag erfolgreich beendet.
10.06.2019 22:33
Hauptquartier von Goldman Sachs in New York. Die Aktie legt am Montag deutlich zu.
Hauptquartier von Goldman Sachs in New York. Die Aktie legt am Montag deutlich zu.
Bild: Bloomberg

22:15

Der Dow-Jones-Index schliesst den Handel 0,3 Prozent höher. Die grössten Kursgewinne hatte die Aktie von Goldman Sachs mit 2,3 Prozent, Apple legten 1,2 Prozent zu. Der Nasdaq legte 1 Prozent zu. Der Nasdaq-Kurszuwachs betrug im Verlauf des Handels bisweilen fast das Doppelte. Die Aktie von Tesla legte mit 4 Prozent weiter zu. Vom Zweieinhalb-Jahrestief Anfang Juni hat die Aktie nun mehr als 10 Prozent dazugewonnen.

+++

19:50

Die Ölpreise haben sich am Montag wenig verändert. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 63,20 US-Dollar. Das waren 9 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 13 Cent auf 54,12 Dollar.

Die Einigung zwischen Mexiko und den Vereinigten Staaten habe am Ölmarkt für etwas Entspannung gesorgt, sagten Händler. Zudem war am Freitag bekanntgeworden, dass die Zahl der aktiv betriebenen Bohrlöcher in den USA in der letzten Woche signifikant gesunken war. Im Handelsstreit mit China gab es von US-Präsident Donald Trump hingegen am Montag weniger versöhnliche Töne.

+++

18:10

Der Dow-Jones-Index steigt 0,8 Prozent. Die grössten Kursgewinne hat die Aktie von Goldman Sachs mit 3,1 Prozent, Apple legen 2,5 Prozent zu. Der Nasdaq legt fast 2 Prozent zu.

Nach tagelangen Verhandlungen hatten die Unterhändler am Freitagabend (Ortszeit) einen Durchbruch erzielt. Mexiko sagte einen besseren Grenzschutz und ein entschlosseneres Vorgehen gegen Schlepperbanden zu. Ausserdem können die US-Behörden ab sofort Mittelamerikaner auf der gesamten Länge der Grenze nach Mexiko zurückschicken, wo sie auf eine Entscheidung in ihrem Asylverfahren in den USA warten müssen. Im Gegenzug verzichtete Washington zunächst auf die angedrohten Strafzölle auf alle mexikanischen Importe.

Marktbewegende Konjunkturdaten stehen am Montag in den USA nicht zur Veröffentlichung an. Übernahmen dürften hingegen für Bewegung sorgen. So will der Flugzeug- und Rüstungsindustriekonzern United Technologies den Branchenkollegen Raytheon übernehmen. Das Softwareunternehmen Salesforce möchte sich den Analyseexperten Tableau Software einverleiben.

+++

15:00

Ein Einbruch bei der Autoproduktion hat die britische Wirtschaft im April schrumpfen lassen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sank nach Angaben des Statistikamtes ONS im Monatsvergleich um 0,4 Prozent - das war der grösste Rückgang seit 2016. Schuld war vor allem ein Einbruch von 24 Prozent bei der Autoproduktion. Das britische Pfund fiel am Devisenmarkt um 0,6 Prozent auf 1,2556 Franken.

+++

12:30

Der paneuropäische Index Stoxx600 steigt bis zum Mittag um 0,5 Prozent auf 398 Punkte. Autowerte profitierten von der Nachricht, dass Fiat Chrysler und Renault über einen möglichen neuen Anlauf für einen milliardenschweren Zusammenschluss nachdenken.  Die Umsätze waren feiertagsbedingt niedrig, in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Teilen Skandinaviens blieben die Börsen ganz geschlossen.

Reuters hatte von Insidern erfahren, dass Fiat Chrysler und Renault über einen möglichen neuen Anlauf für einen milliardenschweren Zusammenschluss nachdenken. Die Chefs der Pkw-Hersteller hätten bereits darüber gesprochen, wie sie die Fusionspläne wiederbeleben könnten, sagten die Insider.

+++

11:00

Die Aktien von Thomas Cook schossen am Montag an der Londoner Börse um 23 Prozent in die Höhe. Zuvor hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass es mit seinem in Hongkong gelisteten größten Aktionär Fosun Tourism über eine Veräußerung seines Reisegeschäfts spreche. Das Management betonte allerdings, es sei nicht sicher, ob es zu einer Offerte kommen werde. Eine solche würde geprüft wie alle anderen strategischen Optionen, ergänzte die Konzernführung.

Thomas Cook hatte unlängst erklärt, für die Fluggesellschaften oder Teile davon sei eine Vielzahl von Angeboten eingegangen. Eines davon kommt von der Lufthansa, die vor allem am deutschen Ferienflieger Condor interessiert ist.

+++

Verschiedene Aktienmärkte in Euopa haben trotz Pfingstmontag geöffnet. In London handelt der FTSE 100 0,4 Prozent im Plus, in Paris steht der CAC 40 0,2 Prozent höher. Der Euro Stoxx 50 verzeichnet eine Avance von 0,1 Prozent.

+++

07:00

Der Nikkei der 225 führenden Werte um ein Prozent auf 21'090 Punkte. Der breiter gefasste Topix gewann 1,1 Prozent auf 1548 Zähler.

Auf den Einkaufslisten der Börsianer standen die Aktien von Autoherstellern. Toyota Motor verteutern sich um 1,2 Prozent, Honda Motor um ein Prozent und Mazda Motor um 1,2 Prozent. US-Präsident Donald Trump hatte am Wochenende vorerst auf die angedrohten Strafzölle auf Warenimporte aus Mexiko verzichtet. Auch japanische Pkw-Hersteller fertigen Fahrzeuge in Mexiko.

+++

06:55

 Der Schweizer Franken notierte bei rund 0,9904 Franken je Dollar und bei etwa 1,1205 Franken je Euro. Das sind weitgehend unveränderte Werte gegenüber dem Handelsende am Freitag.

(cash/Reuters)

Investment-Ideen von Julius Bär

Tesla Rg

Kurs (USD)
Zeit
224.74
02:00:00
-0.13%
-0.290
Eröffnung 228.72

Traderinfo

224.80
01:59:56
1'900
Geld/Brief
Zeit
Volumen
225.25
01:59:56
100
 95%
 
VerkaufenKaufen
Vol. Börse 3.598 Mio

Noch kein Trading-Konto?

  • Nur CHF 29 Courtage pro Online-Trade
  • Depot ab CHF 25 pro Quartal
  • Gratis Realtime Kurse ab CHF 20'000 Depot

Mehr erfahren...