Unverhoffte Kursrally  - Börsenirrsinn: Wie ein Tweet von Tesla-CEO Elon Musk die falsche Aktie explodieren lässt

Wird Elon Musk über Twitter laut, bewegt dies oft die Tesla-Aktie. Gleiches gilt, wenn er über andere Firmen twittert. Fälschlicherweise profitiert ein US-Biotechfirma aktuell davon - die Aktie steigt und steigt.
12.01.2021 10:55
Von Manuel Boeck
Elon Musk mit neuen Model 3 Besitzern in der Gigafactory in Shanghai.
Elon Musk mit neuen Model 3 Besitzern in der Gigafactory in Shanghai.
Bild: imago images / Xinhua

Die Aktie des Biotechnologieunternehmens Signal Advance gehört plötzlich zu den meistgesuchten Titeln am Markt - obwohl dieser ausserbörslich gehandelt wird. Nach bereits starken Kursgewinnen im dreistelligen Prozentbereich in den ersten drei Handelstagen 2021 dauert die irre Geschichte bis heute an.

Was war passiert? Der Ursprung liegt in einem von Tesla-CEO Elon Musk verfassten Tweet vom letzten Donnerstag. Darin bezieht sich Musk auf die Änderung der WhatsApp-Nutzungsbedingungen, wodurch persönliche Nutzerdaten dem Mutterkonzern Facebook preisgegeben werden. Musk kritisierte, wie viele andere, die Änderung an dem Messengerdienst und empfiehlt stattdessen den Konkurrenten Signal.

Der Krypto-Messenger Signal ist aber nicht öffentlich handelbar, sondern gehört der gemeinnützigen Signal-Stiftung. Diese Information ist jedoch nicht bei allen Anlegern durchgesickert. Diese haben infolge des Musk-Tweets en masse Aktien des US-Biotechnologieunternehmens Signal Advance gekauft.

Obwohl der Messenger Signal am Freitag via Twitter darauf hingewiesen hatte, dass sie nichts mit dem fast gleichnamigen Biotechunternehmen zu tun hätten, sind die Aktien in den folgenden Tagen weiter angestiegen. Seit Jahresbeginn steht mittlerweile ein Plus von über 6000 Prozent in den Büchern.

Den früheren Aktionären von Signal Advance ist die Verwirrung sicherlich recht. Vermutlich hat kaum einer gedacht, dass aus dem einstigen Penny Stock eine solche Kursrakete wird. Problematisch wird die Sache dann, wenn der Irrtum allmählich verfliegt und alle gleichzeitig zum Ausgang rennen.

Die Geschichte zeigt mit einer grossen Deutlichkeit, welche Auswirkungen die Tweets von Musk immer wieder haben können - aus einem Pennystock wurde plötzlich ein Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von 660 Millionen US-Dollar.

Der Nachrichtendienst Signal versuchte am Montag via Twitter nochmals, die offenkundige Realität für die Anleger klarzustellen. Bis jetzt ohne Erfolg. Die Aktien stehen am Dienstag vorbörslich unverändert bei knapp 39 Dollar - das Jahr 2020 hatten die Papiere bei knapp 60 Cents beendet.